• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Dorfpokal-Boßeln: Eisiger Wind pfeift Boßlern um die Ohren

04.06.2013

Blexen Von meteorologischem Sommeranfang war am Sonnabend in Blexen nichts zu spüren. Eisiger Wind wehte den gut 70 Teilnehmern des Dorfpokal-Boßelwettkampfes bei gefühlten sibirischen Temperaturen um die Ohren.

Aber das tat dem Vergnügen glücklicherweise keinen Abbruch. Teilweise mit Mütze, Schal und Ski-Unterwäsche ausgerüstet trotzten die Dorfbewohner der sommerlichen Kälte an der Titanstraße.

Die Organisation der Veranstaltung hatte der Klootschießerverein unter Federführung von Susanne Kobelt, Heidrun Möllenbeck und Thomas Schmidt übernommen. Unterstützt von weiteren Aktiven versorgten sie auch die durchgefrorenen Boßler zwischendurch mit heißem Kaffee und leckerem Kuchen. Mit dabei waren bei der 8. Auflage des beliebten Wettbewerbs in diesem Jahr wieder zahlreiche Vereine, Institutionen und Geschäfte aus dem Dorf, aber auch einige Straßenmannschaften und Hobbysportgruppen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

18 Mannschaften dabei

Insgesamt gingen 10 Männer- und 8 Frauenmannschaften, bestehend aus jeweils vier Werfern an den Start. Vertreten waren unter anderem die Dorfgemeinschaft, die Freiwillige Feuerwehr, der Blexer Turnerbund, der Bürgerverein, der Siedlerbund, der SPD-Ortsverein, die Dorfgemeinschaft Volkers, der Kindergarten und die Schule. Zum ersten Mal dabei war das „Team Nahkauf“, das gleich mit zwei Mannschaften antrat.

Frank Bohlmann und seine Frau Sonja hatten ihre gesamte Belegschaft dazu animiert, an der Veranstaltung teilzunehmen. „Die meisten von uns hatten noch nie eine Boßelkugel in der Hand“, kommentierte Frank Bohlmann den gelungenen Auftakt.

Er hat sich fest vorgenommen, Klootschießer-Ausrüstung anzuschaffen und im Winter fleißig mit seinen Mitarbeitern zu üben. „Wir hatten reichlich Spaß und werden auch in Zukunft den Friesensport als Anlass für den einen oder anderen Betriebsausflug nehmen“, sagte der Kaufmann augenzwinkernd.

Gelegenheit zu feiern

Wer nun aber tatsächlich die Nase vorn hatte, ist noch streng geheim. Die Gewinner werden erst beim Dorffest am Sonnabend, 15. Juni, ab 18.30 Uhr auf dem Sportplatz bekanntgegeben. Dort gibt es Gelegenheit zu feiern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.