• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsfleth fordert nächsten Titelkandidaten

10.10.2014

Elsfleth 5:1 Punkte – zweiter Tabellenplatz. Die Handballer des Elsflether TB haben einen glänzenden Saisonstart hingelegt. Doch was zeichnet die junge Mannschaft in ihrem zweiten Oberliga-Jahr eigentlich aus? Der große Teamgeist spielt sicherlich eine Rolle, aber auch die individuellen Fähigkeiten können sich sehen lassen.

Stärken: Obwohl die Elsflether körperlich nicht gerade mit einem Gardemaß ausgestattet sind, können sie in der Abwehr richtig zupacken. An Bela Rußler oder Florian Doormann im Mittelblock muss ein Gegenspieler erstmal vorbeikommen. Auch die Halben Chris Santen und Philipp Bolte stehen ihren Mann. Nach Ballgewinnen startet der ETB schnelle Gegenstöße. Bislang ist diese Stärke in dieser Saison aber noch gar nicht so richtig zum Tragen gekommen – auch, weil sich die Gegner auf diese Spielweise mittlerweile eingestellt haben und schnell den Rückwärtsgang einlegen.

ETB Mit Volldampf gegen Meisterschaftsfavoriten

Trainer Ulrich Adami bangt vor dem Auswärtsspiel an diesem Freitag um 20 Uhr bei der HSG Barnstorf/Diepholz an der Diepholzer Moorstraße um sein Rückraumtrio Florian Doormann, Chris Santen und Thorben Klostermann. Alle drei hatten sich am vergangenen Spieltag gegen den TSV Bremervörde verletzt und mussten mit dem Training aussetzen.

Trotz der drohenden Ausfälle lässt sich der Elsflether Coach aber nicht entmutigen. „Ich hoffe natürlich, dass die drei Spieler auflaufen können. Aber falls nicht, dann müssen eben andere Leute ran“, so Adami.

Barnstorf/Diepholz ist eher durchwachsen in die Oberliga-Saison gestartet. Der Meisterschaftkandidat verlor seine erste Partie beim TV Cloppenburg mit 28:29. Dafür gewann er 36:20 beim TvdH Oldenburg.

Zudem ist der ETB für den jeweiligen Gegner schwer auszurechnen. Mit Florian Doormann gibt es zwar eine Art Taktgeber, aber Torgefahr geht von sämtlichen Positionen aus. Die Kontrahenten dürfen sich also bei ihren Abwehraktionen niemals auf einzelne Spieler konzentrieren, weil dann nämlich jemand anderer die sich ergebenden Lücken nutzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schwächen: Bei bisher gesammelten 5:1 Punkten gibt es eigentlich nicht viel zu mäkeln. Beim Unentschieden gegen den TSV Bremervörde wurde aber deutlich, dass die junge Mannschaft noch etwas Erfahrung sammeln muss.

Trotz der zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Führung konnte sie den Vorsprung nicht ins Ziel retten. Mit einer etwas routinierteren Spielweise wäre das wohl nicht passiert.

Torhüter: Trotz des Abgangs von Fabian Tieding (HSG Blexer TB/SV Nordenham) hat Adami mit Kevin Danielzik, Marcel Völkers und dem nach langer Verletzungspause genesenen Sascha Klostermann drei gleichwertige und vor allem gute Keeper zur Verfügung. Die Tagesform kann Adami zwar nicht vorhersehen, aber wenn er sich zu Beginn für den „falschen“ Torhüter entschieden hat, kann er jederzeit bedenkenlos wechseln.

Linksaußen: Jan-Ole Geisler hat sich in den vergangenen Jahren als wertvoller Bestandteil der ETB-Mannschaft erwiesen. Sowohl nach Gegenstößen als auch aus dem Positionsspiel heraus trifft er stets zuverlässig. Seit dieser Saison steht Adami auch Tizian von Lienen zur Verfügung, der wie Ruven Rußler in der vergangenen Spielzeit in der A-Jugend-Bundesliga beim Hastedter TSV auflief. In den bisherigen Spielen hat er bewiesen, dass er eine hervorragende Alternative zu Jan-Ole Geisler ist.

Rechtsaußen: Diese Position ist vielleicht der Schwachpunkt im Elsflether Angriffsspiel. Keine Frage: Robert Mohr leistet Hervorragendes. Bei Gegenstößen ist er mittendrin im Geschehen, und auch als Siebenmeter-Schütze war er immer wieder erfolgreich. Nur ist es für ihn als Rechtshänder auf dieser Position sehr schwer, auch im Positionsspiel für Gefahr zu sorgen.

Kreisläufer: Chris Danielzik ist unumstritten. Die Rückraumspieler suchen ihn – und bedienen ihn. Trotz seiner eher geringen Größe und seines bulligen Körpers ist Danielzik enorm wendig und zu den spektakulärsten Drehungen um seine Gegenspieler herum fähig.

Als Alternativen stehen die beiden Abwehrspezialisten Philipp Bolte und Malte Janßen zur Verfügung. Auch Nachwuchsspieler Dennis Möllmann ist auf dieser Position beheimatet.

Rückraum: Hier hat Adami die Qual der Wahl, obwohl er – soweit sie fit sind – immer mit Florian Doormann, Chris Santen und Bela Rußler beginnen lässt. Die sogenannten Auslösehandlungen gehen dabei zumeist von Bela Rußler aus, der damit seine Rückraumkollegen in Position bringt. Falls sich eine Lücke ergibt, fackeln Doormann und Santen auch nicht lange mit dem Abschlussversuch.

Aber Adami hat hier ausreichend Ersatz zur Verfügung. Wie zuletzt gegen Bremervörde, als erst Doormann und später Santen verletzt ausfielen, sprang Ruven Rußler ohne erkennbaren Leistungsabfall in die Bresche – im Gegenteil: Mit sieben Treffern avancierte der Nachwuchsspieler mit seiner unbekümmerten und furchtlosen Art zum Topwerfer.

Auch die beiden Kreisläufer Philipp Bolte und vor allem Chris Danielzik können auf dieser Position spielen. Gerade im Unterzahlspiel begibt sich Danielzik gerne auf die Mittelposition zurück und sorgt dort nicht selten mit gekonnten Unterhandwürfen für Treffer. Zudem kann der zurückgekehrte Thorben Klostermann jederzeit für Belebung sorgen.

Auch für die Zukunft braucht Adami keinen Engpass befürchten, denn mit Markus Zindler steht ein hochtalentierter A-Jugendspieler im erweiterten Oberliga-Kader.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.