NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball-Oberliga: Elsfleth gibt Spiel aus der Hand

13.04.2015

Elsfleth Die Oberliga-Handballer des Elsflether TB haben am Sonntagnachmittag den Sprung auf den vierten Tabellenplatz verpasst. Im direkten Duell gegen den TV Neerstedt verlor die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami in der heimischen Stadthalle mit 31:34 (17:16). Mit einem Sieg hätte der ETB am Team aus dem Landkreis Oldenburg vorbeiziehen können, so aber hat er nun drei Punkte Rückstand.

„Ich denke mal, den vierten Platz in der Abschlusstabelle haben wir uns durch diese Niederlage versaut“, sagte Adami kurz nach dem Spiel. Dabei erwischte sein Team einen tollen Start. Die Deckung stand gut, und gradliniges Angriffsspiel führte zu einer frühen Fünf-Tore-Führung (10:5, 11:6). In dieser Phase hätten die Elsflether ihren Vorsprung sogar noch locker ausbauen können, doch in Überzahl vergaben sie zwei Tempogegenstöße.

Stattdessen kamen die Gäste am Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel – wenn auch ab und zu mit Glück. Gleich viermal fälschte der ETB-Block einen Neerstedter Wurf ins eigene Tor ab, wobei alle drei Torhüter auch nicht gerade glücklich aussahen. „Da war Neerstedt plötzlich wieder dran“, so Adami.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch reichte es noch zu einer 17:16-Pausenführung. Aber im zweiten Durchgang war alles, was die Elsflether in den ersten 20 Minuten ausgezeichnet hatte, wie weggeblasen. In jeder Hinsicht, denn sowohl vorne als auch hinten lief nicht mehr viel zusammen.

In der Deckung traten die Hausherren nicht mehr energisch genug gegen den Neerstedter Rückraum heraus. Besonders Björn Wolken nutzte dies zu insgesamt neun Treffern. „Wir waren immer einen Schritt zu langsam. Die haben uns regelrecht abgeschossen“, so Adami.

Aber auch im Angriff haperte es gewaltig. Chancen waren da, aber entweder scheiterten die Elsflether am guten Neerstedter Keeper Christoph Kuper, oder aber sie wählten die falsche Wurfvariante.

Der Kampfgeist stimmte aber. Den zwischenzeitlichen 24:31-Rückstand verkleinerte der ETB auf drei Tore (30:33). Aber erneut fehlte das Wurfglück – trotz zeitweiliger doppelter Überzahl. Neerstedt brachte die Partie nach Hause und betonierte den vierten Tabellenplatz.

„Neerstedt hat verdient gewonnen“, sagte Adami, obwohl seine Mannschaft im ersten Durchgang alles im Griff gehabt habe. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann aber absolut schlecht verteidigt“, sieht der Coach dort die Ursache für die Niederlage. Bei noch drei ausstehenden Saisonspielen wird der TVN wohl nicht mehr von Platz vier zu verdrängen sein.

ETB: K. Danielzik, S. Klostermann, Völkers - Santen (8), Doormann (8/3), R. Rußler (7), C. Danielzik (5), von Lien (1), Geisler (1), B. Rußler (1), Bolte, T. Klostermann, Mohr.

Spielstationen: 3:1 (5.), 7:3 (12.), 11:6 (18.), 13:13 (26.), 17:16 (30.), 20:18 (36.), 21:23 (41.), 22:27 (46.), 24:31 (51.), 27:32 (54.), 30:33 (58.), 31:34 (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.