• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Beeindruckender Heimsieg mit Schönheitsfehlern

02.03.2020

Elsfleth Die Handballer des Elsflether TB II haben sich endgültig in der Spitzengruppe der Landesklasse etabliert. Am Wochenende gewannen sie das Heimspiel gegen die HSG Hude/Falkenburg mit 36:31 (15:10).

60 Minuten lang habe sein Team die HSG nicht zum Zug kommen lassen, sagte Trainer Marcus Nitkowski. „Wir waren klar besser.“ Er nutzte die Partie, um Spielern, die zuletzt weniger Spielanteile hatten, mehr Einsatzzeit zu geben. „Ich habe viel durchgewechselt. Dass es da manchmal zu Abstimmungsproblemen kommt, ist normal“, meinte der Coach.

2 „Kratzer am Lack“ habe er aber dann doch entdeckt, sagte Nitkowski. Zum einen wäre da die Chancenverwertung, zum anderen kritisierte er das Abwehrverhalten nach dem Seitenwechsel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

10 bis 15 Tore hätte der Vorsprung am Ende groß sein können, hätten die Elsflether laut Nitkowski ihre Möglichkeiten nur halbwegs genutzt. „Wir haben zu viele Chancen liegengelassen“, sagte der Coach.

21 Gegentore kassierten die Elsflether in der zweiten Hälfte. „Wir haben das Verteidigen eingestellt. Das nervt und darf uns nicht passieren“, sagte Nitkowski. „Es ärgert mich, dass die Mannschaft Sachen nicht umgesetzt hat, die wir in der Halbzeitpause besprochen haben.“ In wichtigen Spiele könne das über Sieg und Niederlage entscheiden.

8 Tore warf Elsfleths bester Torschütze Robert Mohr. Auf der Gegenseite erzielte Nicolas Skormachowitsch sogar elf Treffer.

ETB: Müller, Bielefeld, Padlo, Nitkowski, Böck (1/1), Schroeter (1), Horstmann (2), Sascha Klostermann (3/2), Mohr (8), Padlo, Pape (6/2), Rambau (4), Böck (4), Pille (5), Heinemann (2).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.