• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsfleth kassiert Klatsche in Bremen

30.09.2019

Elsfleth Der Höhenflug der Oberliga-Handballer des Elsflether TB ist am Samstagabend jäh gestoppt worden. Nach zwei Siegen aus den ersten drei Saisonspielen kassierte der Aufsteiger aus der Wesermarsch beim HC Bremen eine empfindliche 20:32-Niederlage. Ruven Rußler, der zum Trainer-Quartett des ETB zählt, hatte nach dem Abpfiff keine Erklärung für den über weite Strecken desaströsen Auftritt seines Teams. „Das muss beim Training aufgearbeitet werden“, sagte er, „so dürfen wir uns hier nicht präsentieren.“

Der ETB rutschte in der Tabelle einen Platz nach unten und ist jetzt Achter. Direkter Verfolger: der HC Bremen. Die Mannschaft um Spielertrainer Marten Franke feierte nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden zuvor im vierten Saisonspiel den ersten Erfolg. „Jetzt müssen wir liefern, jetzt zählen nur noch Punkte“, hatte Franke vor dem Aufeinandertreffen mit den Elsflethern angekündigt. Sein Team lieferte ab – und das beeindruckend.

ETB spielt unkonzentriert

Der ETB, der kurzfristig auf Torhüter Marcel Völkers verzichten musste, wollte den Schwung der jüngsten Erfolgserlebnisse mit in die Partie an der Weser transportieren. Dieses Vorhaben musste aber bereits nach wenigen Minuten ad acta gelegt werden. „Wir waren von Anfang an unkonzentriert und haben jeden Siegeswillen vermissen lassen“, zeigte sich Ruven Rußler enttäuscht. Sein Team sei sowohl in der Deckung als auch im Angriff immer einen Schritt zu langsam gewesen.

Die Bremer ließen sich nicht zweimal bitten und zogen ihre Spielzüge konsequent durch. Ole Fietze legte mit drei Treffern los wie die Feuerwehr, Marten Franke markierte nach acht Minuten bereits das 6:1. Rußler reagierte mit einer Auszeit, um den Spielfluss des HCB zu unterbinden – ohne Erfolg. „Wir haben uns viel zu wenig bewegt“, beklagte der Coach, „und beim Torabschluss schlechte Entscheidungen getroffen.“ Beim 11:3 durch Marten Franke war der Bremer Vorsprung auf acht Tore angewachsen, beim 18:7 zur Pause waren es gar elf. Ein Debakel kündigte sich an.

Zwei Lichtblicke

„In der Kabine haben wir uns gesagt, dass wir noch mal bei null anfangen müssen“, sagte Ruven Rußler später, „wir wollten die ersten 30 Minuten irgendwie aus den Köpfen bekommen.“ Ansatzweise sollte dieser Plan auch funktionieren. Der ETB hielt nach Wiederanpfiff deutlich besser dagegen. Die Bremer konnten es angesichts des hohen Vorsprungs auch etwas ruhiger angehen lassen. Elsflether Lichtblicke waren im zweiten Spielabschnitt Bastian Rambau und Jannis van Dreumel. Rußler: „Jannis hatte viele gute Aktionen. Er hat auch seine Nebenleute in Szene gesetzt.“

Die Gastgeber ließen ihre Überlegenheit aber immer wieder aufblitzen. Jan Hendrik Wiezorrek wusste mit sechs Treffern über Rechtsaußen zu gefallen. Marten Franke hielt die Zügel fest in der Hand. Beim ETB hingegen kam von einigen Leistungsträgern wenig bis gar nichts. „Ich kann mit nicht vorstellen, dass sich einzelne Spieler auf ihren Lorbeeren ausgeruht haben“, sagte Rußler, „aber uns muss ganz schnell bewusst werden, dass wir in jedem Spiel kämpfen und 100 Prozent geben müssen.“ Ansonsten könne der ETB in einer ausgeglichenen Liga ganz schnell in den Tabellenkeller rutschen.

ETB: Danielzik, Wagenaar im Tor; Doormann (3), Santen (3), van Dreumel (3), Rambau (3), Wille (2), Pille (2), Jansen (1), B. Rußler (1), Oberegger (1), Pape (1), Zindler, Heinemann.

HCB: Prieß, Berdar im Tor; J. Wiezorrek (6), Franke (6/3), O. Fietze (4), Schröder (4), Schupp (3), Grieme (3), Koppe (3), F. Fietze (1), Heller (1), Latacz (1), Helbig, K. Wiezorrek.

Stationen: 3:0 (3.), 6:1 (8.), 11:3 (18.), 16:5 (27.), 18:7 (30.), 23:10 (41.), 26:13 (47.), 29:15 (54.), 32:20 (60.).

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.