• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsflether verspielen Zwei-Tore-Führung kurz vor Schluss

22.11.2018

Elsfleth Die A-Jugend-Handballer des Elsflether TB haben sich am Wochenende ein Unentschieden im Heimspiel gegen den Tabellenvierten TuRa Marienhafe erkämpft. Die Teams trennten sich mit 30:30. Zur Pause hatte der ETB 17:14 geführt.

Die Elsflether sind eines von drei Teams der Neunerstaffel mit 5:9 Punkten und derzeit Tabellensiebter. Ursprünglich hatten zehn Teams in dieser Liga um Punkte gekämpft. Doch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg hat ihre zweite Mannschaft aus der Landesliga zurückgezogen. Am Samstag (15 Uhr) treten die Elsflether beim Tabellendritten Sportfreunde Niedersachsen Vechta an.

Gegen Marienhafe wäre laut Elsfleths Trainer Bastian Rambau mehr drin gewesen. „Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden“, sagte er. „Aber ist es natürlich sehr ärgerlich, wenn man kurz vor dem Ende mit zwei Toren geführt hat.“

Zunächst spielten die Teams auf Sparflamme. Die körperlich starken Gäste aus Marienhafe fanden als erstes Team ihren Rhythmus und gingen mit 8:4 (13.) in Führung. Rambau reagierte und nahm eine Auszeit, in der er offensichtlich die richtigen Worte fand.

Der ETB überzeugte anschließend mit einer verbesserten Abwehrleistung und warf oftmals einfache Tore nach Tempogegenstößen. In der 24. Minute glich Fynn-Lars Janßen (11:11). Elsfleth übernahm sogar die Führung und ging mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Pause.

Aber die Partie blieb eng und umkämpft. Beide Teams überzeugten mit starken Leistungen in der Verteidigung. Zwar lag der ETB in der 38. Minute nach einem Siebenmetertor von Kevin Schroeter auch mal mit vier Toren vorne (22:18). Aber anschließend kämpften sich die Gäste Tor um Tor heran. In der 47. Minute glichen sie zum 23:23 aus. In der 53. Minute lagen sie sogar mit 27:25 vorne.

Aber die Elsflether blieben cool. Einstellung und Moral stimmten laut Trainer Rambau. Der ETB glich mit zwei Toren in Folge aus und beantwortete den erneuten Rückstand mit drei Toren in Folge. Zwei Minuten vor Schluss stand es 30:28 für Elsfleth. Die Gäste nahmen eine Auszeit. In der 59. Minute warfen sie den Anschlusstreffer, 27 Sekunden vor Schluss den Ausgleich.

Dennoch war Coach Rambau zufrieden. Er lobte die Abwehrleistung und die gute Einstellung seiner Mannschaft und freute sich, dass das Tempospiel seines Teams immer besser wird.

ETB: Matthias Wagenaar, Daniel Bielefeld – Kevin Schröter (9 Tore/2 Siebenmeter), Sören Horstmann (5), Niklas Böck ( 5), Jona Krüger (4), Fynn Janßen (2), Benjamin Klemm (2), Nick Schumacher (2), Bennett Mauritschat (1), Theis Hedden.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.