• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsfletherinnen bejubeln knappen Sieg

02.12.2019

Elsfleth Die Handballerinnen des Elsflether TB sind ihrer Linie treu geblieben: Wenn sie in dieser Saison in der Landesliga um Punkte kämpfen, sehen die Zuschauer zumeist spannende Spiele und viele Tore: Am Sonntagmittag gewannen sie vor eigener Kulisse gegen das Spitzenteam TSV Intschede mit 30:29 (16:14). Mit 8:6 Punkten können sie die kommenden Aufgaben beruhigt angehen. Beste Elsflether Torschützin war Laura-Sophie Lissewski mit zwölf Treffern.

Lissewski hatte den ETB, der ohne die verletzte Wiebke Richter spielte, in Führung geworfen. Aber anschließend lagen zumeist die Gäste knapp vorne. Elsfleth zog nach. Ab der Hälfte des ersten Abschnitts lief es genau andersherum. „Da haben wir konsequent gespielt, sind auf die Lücken gestoßen und haben geduldig agiert“, sagte Trainer Sascha Klostermann. Auch die Umstellung auf eine 6:0-Abwehr habe sich bezahlt gemacht. Zur Pause führte Elsfleth mit 16:14.

Unmittelbar nach dem Wechsel bauten die Elsfletherinnen ihren Vorsprung bis auf 19:14 aus (33.). „Wir sind super gestartet, dann aber komplett eingebrochen“, sagte Klostermann. Die Gäste kämpften sich mit vier Toren in Folge wieder heran, glichen bald aus (20:20/40.) und arbeiteten sich sogar einen Vier-Tore-Vorsprung heraus (25:21/48., 28:24/56.). „Wir haben zu viele Fehler gemacht. Intschede hat uns überrannt“, sagte Klostermann. Es schien, als gingen die Elsfletherinnen zum zweiten Mal in Folge als Verliererinnen vom Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch wer so gedacht hatte, kennt die Elsfletherinnen schlecht: Sie gaben sich noch lange nicht geschlagen und zeigten laut Klostermann auch dank der Unterstützung der Fans „eine super Kampfleistung“. In der 58. Minute warf Julia Keil den Anschlusstreffer zum 27:28. Zwar legten die Gäste nach einer anschließenden Auszeit ihren 29. Treffer nach. Aber die überragende Lissewski antwortete in der 49. Minute mit zwei Toren in Folge. Sechs Sekunden vor Schluss warf Ruth Nowack den umjubelten Siegtreffer.

Klostermann war stolz auf seine Spielerinnen. „Sie haben sich aufgerafft, Gas gegeben und verdient gewonnen.“

ETB: Hennig, Nowack (6), Lameyer (1), Lübben (1), Grunemeyer, Keil (3), Sommer (3), Wiese (1), Lissewski (12/4), Driesner, Timmermann, Newell.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.