• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsfletherinnen kassieren ärgerliche Pleite

29.04.2019

Elsfleth Die Landesliga-Handballerinnen des Elsflether TB haben sich mit einer knappen 30:31 (17:12)-Niederlage von ihrem Heimpublikum verabschiedet. Am Samstag verlor die Mannschaft von Trainer Sascha Klostermann ihr vorletztes Saisonspiel gegen den TuS BW Lohne. Die letzte Partie dieser Spielzeit, die der ETB auf Rang sieben beenden wird, bestreitet er am kommenden Sonntag beim SV Vorwärts Nordhorn.

„In der ersten Halbzeit haben wir vieles richtig gemacht“, sagte Klostermann. Besonders das Umschaltspiel von hinten nach vorne klappte vorzüglich. Nach Ballgewinnen liefen die Elsfletherinnen blitzsauber die erste oder zweite Welle und hängten die Gäste locker ab. Aber auch aus dem Positionsspiel heraus überzeugten die Gastgeberinnen. Stolze 17 Treffer erzielte Elsfleth im ersten Durchgang. Da taten die zwölf Gegentore nur halb so weh.

„Ich habe den Mädels in der Halbzeitpause gesagt, dass das Spiel noch längst nicht gewonnen ist“, sagte Klostermann. Doch seine Worte verhallten ungehört. Die Elsfletherinnen schafften es, sich innerhalb von acht Minuten nach Wiederanpfiff neun Gegentore einzufangen. Der einzige eigene Treffer in dieser Phase durch Talea Lösekann tröstete nur wenig. „Wir haben viel zu viele Fehlpässe gemacht. Teilweise haben wir dem Gegner den Ball quasi in die Hand gelegt“, sagte Klostermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch der ETB fing sich rechtzeitig – so schien es zumindest. Aus einem Drei-Tore-Rückstand wurde wieder eine Zwei-Tore-Führung (30:28, 57.).

„Dann fehlte aber jemand, der die Verantwortung übernimmt“, meinte Klostermann. Das Resultat: Lohne warf noch drei späte Tore und setzte sich auf der Zielgeraden durch. „Das war eine ärgerliche Niederlage“, fasste Klostermann kurz und knapp zusammen.

ETB: Hennig, Driesner – Lissewski (8/6), F. Sommer (4), van Dreumel (3), C. Sommer (3), Nowack (3), Keil (2), Lösekann (2), Richter (2), Lameyer (1), Lübben (1), Schouten (1), Meier.

Spielstationen: 2:3 (7.), 10:4 (18.), 17:12 (30.), 18:21 (38.), 25:28 (51.), 30:28 (57.), 30:31 (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.