• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

ETB baut auf Rückkehrerin Charlotte Sommer

28.09.2019

Elsfleth Gute Nachrichten aus dem Lager der Handballerinnen des Elsflether TB: Obwohl der Herbst vor einigen Tagen begonnen hat, ist die Sommer zurück. Die Sommer? Aua! Kleiner Kursus im Umgang mit Artikeln erforderlich? Mitnichten. Gemeint ist Charlotte Sommer. Die Rückraumspielerin hatte in der Vorwoche zum Saisonauftakt gegen Komet Arsten urlaubsbedingt noch gefehlt. Am Sonntagnachmittag wird sie die Elsfletherinnen in der Auswärtspartie der Landesliga Bremen bei der HSG Delmenhorst unterstützen können. Los geht es um 16 Uhr in der Sporthalle am Stadion.

ETB-Trainer Sascha Klostermann ist froh, seinen Kader durch Charlotte Sommers Rückkehr komplett beisammen zu haben. „Dadurch haben wir eine Alternative mehr im Rückraum. Schon gegen Arsten hätte das der Schlüssel zum Erfolg sein können“, glaubt er. Wir erinnern uns: Der ETB erwischte gegen den Kometen einen fulminanten Start, brach nach einer Viertelstunde aber für fast 30 Spielminuten ein und geriet ins Hintertreffen. Am Ende stand eine 23:25-Niederlage zu Buche. Der Trainer ist sich sicher: „Charlotte hätte für Entlastung sorgen können.“

Die HSG Delmenhorst stand in dieser Spielzeit bereits zweimal auf dem Feld. Gegen die HG Bremerhaven lag das von Ingo Renken trainierte Team 13 Minuten vor dem Abpfiff 18:22 zurück. Angeführt von Alexandra Hildener (7/4), Nicole Howe (6) und Alyssa Schneider (4) zeigte die HSG Nehmer-Qualitäten und warf in den folgenden zwölf Minuten acht Tore am Stück. Die Premiere war durch einen 26:23-Erfolg doch noch geglückt.

Im Auswärtsspiel beim TSV Altenwalde verhielt es sich etwas anders. Nach 35 Minuten stand es 16:16, ehe die Renken-Schützlinge fünf Tore in Serie kassierten. Von Silke Stecher (8/5) und Kris Siegenthaler (3) angetrieben, kam Delmenhorst noch mal auf ein Tor heran, doch die sechsfache Torschützin Kira Döhring machte den Sack zugunsten des TSV zu (25:23).

„Wir treffen auf ein sehr eingespieltes Team, das zum großen Teil seit Jahren in dieser Konstellation zusammenspielt und sehr heimstark ist“, sagt Klostermann. Die HSG belegte in der vorigen Saison den zweiten Platz. Umso erstaunlicher ist das Saisonziel für diese Spielzeit. „Klassenerhalt“ liest man auf der Internetseite der HSG.

Der ETB hat die Niederlage gegen Arsten aufgearbeitet, den Blick aber schnell nach vorne gerichtet. „Trotz unserer zahlreichen Abgänge haben wir bewiesen, mithalten zu können“, meint Klostermann. Mit Überzeugungsarbeit habe er seinem Team die Sorge genommen, zwangsläufig direkt in den Tabellenkeller zu stürzen. „Wir müssen jedes Spiel mutig angehen“, so der Coach, der auch auf die zuletzt angeschlagene Julia Keil zurückgreifen kann. Wer weiß es schon: Vielleicht ist es ausgerechnet Charlotte Sommer, die auf Elsflether Seite für sonnige Gemüter sorgen wird.

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.