• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verzögerungen bei Zustellung  der NWZ: E-Paper freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 36 Minuten.

In Eigener Sache
Verzögerungen bei Zustellung der NWZ: E-Paper freigeschaltet

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

ETB fordert Spitzenteam heraus

02.11.2019

Elsfleth Das nächste Spitzenteam, bitte: Die Handballer des Elsflether TB nehmen es in diesen Wochen nur mit den Schwergewichten der Liga auf. Am vergangenen Samstag hatten sie den Tabellenführer TV Cloppenburg schon im Schwitzkasten, um dann doch noch als Verlierer aus der Halle zu gehen. Aber an diesem Samstag wollen sie den Tabellenzweiten TV Bissendorf-Holte zu Boden ringen und ihren Fans in der Stadthalle von 19.30 Uhr an zeigen, dass sie alles andere als ein Leichtgewicht der vierthöchsten deutschen Spielklasse sind.

Auf Beifall verzichtet

Nach der Partie gegen den TVC hatten die Elsflether für ihre Leistung viel Beifall bekommen. Aber Spartenleiter Sascha Klostermann räumt ein, dass er gerne auf den Beifall verzichtet und stattdessen die Punkte mitgenommen hätte. Er betont aber, dass das Bonuspunkte gewesen wären.

Die Mannschaft habe jedenfalls viele positive Dinge aus der Partie mitgenommen. „Wir haben gut verteidigt und viele Tore über das Tempospiel gemacht“, sagt Klostermann. Er hofft, dass das dem Team einen weiteren Motivationsschub geben könne. „Alle haben gesehen, dass es Sinn macht, was wir trainieren und es im Spiel funktioniert.“

Indes gibt er zu, dass gegen Cloppenburg das Überzahlspiel verbesserungswürdig gewesen sei. „Da haben wir Fehler gemacht und nicht mit der nötigen Konsequenz gespielt“, sagt Klostermann.

Gegen Bissendorf-Holte werde das Team ähnlich spielen wie gegen den TVC, kündigt er an. Zwar stelle es sich auch genau auf die Stärken und Schwächen des Gegners ein. „Aber wir wollen den roten Faden beibehalten“, sagt er. Aufbauend auf eine 3:2:1-Abwehr soll’s wieder möglichst flott nach vorne gehen. „Außerdem sollen alle Spieler ihre Spielzeit kriegen“, sagt Klostermann. Der Blick geht also über die Tabelle und die Saison hinaus.

Sympathischer Gegner

Auch wenn Lasse Pappe, Philipp Bolte und Martin Wille wohl nicht spielen können, freut sich Klostermann auf ein Duell mit einem „sehr sympathischen“ Gegner und erklärt, warum: Justus Pille studiere in Osnabrück und trainiere bei Bissendorf mit. „Das zeigt, dass Handballer zusammenhalten“, sagt er. „Dass er in dieser Woche dort mal nicht mittrainiert, versteht sich aber von selbst“, sagt er.

Die Gäste sind neben den Cloppenburgern das einzige ungeschlagene Team der Liga. Klostermann beschreibt sie als sehr junge Truppe mit vielen Spielern aus der eigenen Jugend. Die Bissendorfer setzten auf Tempo-Handball und eine offensive Abwehrwehr – „auch wenn sie mal eine 6:0-Deckung spielen“.

Überdies sei der Gegner sehr eingespielt. „Alle Aktionen laufen in einem sehr hohen Tempo hat. Das wird sehr schwierig“, sagt Klostermann „Wir gehen zwar als Außenseiter ins Spiel, aber in den vergangenen Jahren haben wir gegen Bissendorf immer ganz gut ausgesehen.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.