• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 39 Minuten.

Ewe Baskets Oldenburg
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

ETB verspielt Sieg im Spitzenspiel

05.11.2018

Elsfleth So etwas darf einer Top-Mannschaft normalerweise nicht passieren: Die Verbandsliga-Handballer des Elsflether TB verspielten am Samstag im absoluten Spitzenspiel zu Hause gegen den Zweiten HSG Schwanewede/Neuenkirchen in den letzten 74 Sekunden eine Drei-Tore-Führung und mussten sich mit einem 22:22 (10:12)-Unentschieden zufrieden geben. Der ETB bleibt zwar mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer. Er verpasste allerdings die große Chance, sich weiter von der Konkurrenz abzusetzen.

Riesige Freude

Als Torhüter Marcel Völkers nach 58:12 Minuten beim Stand von 22:19 einen Siebenmeter parierte, war die Freude beim Elsflether Anhang riesig. Die ebenfalls in großer Schar angereisten Gästefans ließen die Köpfe hängen und verstummten kurzzeitig, nachdem sie zuvor mächtig Alarm gemacht hatten. Die Partie schien entschieden.

Die Schwaneweder klammerten sich am letzten Strohhalm und stellten auf eine offene Manndeckung um. Aber was sollte denn noch groß passieren?

Im folgenden Angriff beging Bela Rußler ein Stürmerfoul. Aber geschenkt. Der Vorsprung war ja noch hoch genug. Im Gegenzug verkürzte HSG-Rechtsaußen Tim Paltinat (58:46).

Wieder in Ballbesitz angelangt beging Christopher Santen das nächste Stürmerfoul. Wieder Gegenzug, wieder ein Gegentor von Außen – diesmal von links (59:12).

Nun wollte der Spitzenreiter aber endgültig alles klar machen. Er spielte Santen frei, der allerdings völlig unbedrängt am Schwaneweder Keeper Rene Steffens scheiterte. Und drei Sekunden vor dem Ende dann der Schock – Siebenmeter für die Gäste, nachdem ihr Kreisläufer Fabian Hartwich regelwidrig am Fangen eines Bodenpasses gehindert wurde.

Beim ETB ruhten alle Hoffnungen auf Torhüter Marcel Völkers, nachdem er ja zwei Minuten zuvor bereits einen Strafwurf abgewehrt hatte. Aber diesmal war er chancenlos. Karlo Oroz traf zum 22:22. Schlagartig hatte sich der Geräuschpegel auf der Zuschauertribüne auf die Gegenseite verlagert. Die Schwaneweder feierten den späten Ausgleich wie einen Auswärtssieg, während beim Elsflether Anhang Ungläubigkeit in den Gesichtern geschrieben stand.

Große Moral

Dabei hatte der ETB zuvor große Moral bewiesen. Nach miesem Start und einfallslosem Angriffsspiel lag er früh mit vier Toren hinten. Erst am Ende der ersten Halbzeit war er wieder auf zwei Treffer dran. Nach dem Seitenwechsel ging die Aufholjagd weiter. Tizian von Lien erzielte beim 13:13 den ersten Ausgleich, Martin Wille sorgte beim 15:14 für die erste Führung. Und als Christopher Santen zum 22:19 traf, war die Messe eigentlich gelesen. Doch es folgten die letzten folgenschweren 74 Sekunden.

„Natürlich war das ärgerlich. Wir haben einfach zu viele glasklare Chancen liegen gelassen. Wenn wir die besser genutzt hätten, wäre das Spiel schon früher entschieden gewesen“, sagte ETB-Trainer Ulrich Adami. Trotz des Unentschiedens gab es aber doch viele Gewinner – die Zuschauer. Sie sahen eine Partie auf Oberliga-Niveau, die an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war.

ETB: Völkers, Danielzik, Klostermann – Santen (5), Rußler (5/2), von Lien (4/2), Doormann (2), Bolte (2), Oberegger (2), Wille (1), Zindler (1), van Dreumel, Pape, Pille.

Spielstationen: 1:5 (11.), 5:9 (19.), 10:12 (30.), 13:13 (35.), 16:18 (45.), 21:18 (58.), 22:22 (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.