• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Schlusslicht düpiert Meister mit Geduld und Aggressivität

26.04.2018

Elsfleth Am Ende der Saison haben sie dann doch noch ihr wahres Leistungsvermögen abrufen können: Die A-Jugend-Handballer des Elsflether TB gewannen am Wochenende das letzte Spiel der Verbandsliga-Saison gegen den Meister HSG Nienburg vor eigener Kulisse mit 25:24 (12:9).

Seine Mannschaft habe die gute Form vom vergangenen Wochenende bestätigt, sagte Trainer Béla Rußler. Die Elsflether hatten nach den Worten des Trainers beim Sieg gegen Delmenhorst ihre wohl beste Saisonleistung gezeigt. Am Wochenende rettete Matthias Wagenaar seinem Team den Sieg: Er bestach mit einer guten Tagesform und parierte auch den letzten Wurf der Gäste.

„Dabei hätte es gar nicht so spannend werden müssen“, meinte Rußler. Zunächst waren die Teams gleichwertig. Dann steigerte die ETB-Abwehr die Aggressivität. Der ersatzgeschwächte Gegner machte Fehler. Im Angriff spielte Elsfleth ebenso geduldig wie zielstrebig. Immer wieder setzte der ETB Kreisläufer Bennet Heinemann in Szene. Er nutzte die Zuspiele und warf sieben Tore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Pause führte Elsfleth mit 12:9. Diesen Vorsprung bauten die Gastgeber sogar bis auf sieben Tore aus (38.). Aber dann schmolz er langsam, weil sich die Elsflether technische Fehler leisteten. In der 47. Minute glich der Meister aus.

Anschließend blieb es spannend. Die Entscheidung fiel erst in der Schlussminute. Sören Horstmann warf das Tor zum 25:24. Im Gegenzug zeigte Matthias Wagenaar seine ganze Klasse – das Schlusslicht der Tabelle hatte den Tabellenführer besiegt.

ETB: Daniel Bielefeld, Matthias Wagenaar, Justus Pille (8/4), Bennet Heinemann (7), Florian Völkers (3), Sören Horstmann (2), Theis Hedden (2), Fabian Hayen (1), Kevin Schroeter (1), Klaas Mehrtens (1), Niklas Böck, Fynn Rodiek.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.