• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsflether Schüler trainieren mit echten Profis

11.02.2019

Elsfleth „Bennet, Bennet, Bennet“, tönte es am vergangenen Mittwochmorgen laut durch die Turnhalle der Grundschule Alte Straße in Elsfleth. Der Grundschüler hatte es in die letzte Runde geschafft. Unter seinen 15 Mitschülern war er der Beste im Körbe werfen beim Basketball. Und damit stand ihm eine ganz besondere Aufgabe bevor. Ein Spiel gegen echte Profis: Philipp Schwethelm (29) und Nathan Boothe (25) von den EWE-Baskets Oldenburg. Die beiden Sportler waren zu Gast in Elsfleth und wollten es sich nicht nehmen lassen, sich ebenfalls im Körbe werfen mit dem Schüler zu messen. Trotz des Profivorteils waren die Zuschauer auf der Seite des Viertklässlers und feuerten ihn mit kräftigen Rufen an.

Das die beiden Spieler des Basketball Bundesligisten überhaupt in Elsfleth zu Gast waren, ist Sportlehrer Jan Ewald von der Grundschule Lienen zu verdanken. Seit einigen Jahren ist er nicht nur eingefleischter Baskets-Fan, sondern engagiert sich als Trainer der Basketball-AG der Grundschulen Lienen und Alte Straße. In diesem Rahmen hat er es zum wiederholten Mal geschafft, dass Profispieler in Elsfleth eine Trainingsstunde mit den jungen Nachwuchssportlern abhielten. „Die Grundschule Lienen ist die Partnerschule der Baskets Akademie. Es freut mich natürlich sehr, dass der Besuch wieder geklappt hat. Auch in Zukunft soll sowas, immer wenn es möglich ist, passieren“, sagte Jan Ewald.

Und nicht nur die Kinder hatten an der Sportstunde sichtlich Spaß. Auch Philipp Schwethelm und Nathan Boothe freuten sich über das etwas andere Training, auch wenn sie sich schließlich gegen Bennet geschlagen geben mussten. Zugegeben, ein wenig hatten die Profis bei dieser Niederlage wohl schon ihre Finger mit im Spiel. Der Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil. Ohne Scheu nahmen die Grundschüler die Sportler in ihrer Turnhalle auf.

Doch der Besuch von Philipp Schwethelm und Nathan Boothe war nicht das Einzige, worüber sich die Schüler freuen durften. Dank zahlreicher Spenden der Fördervereine beider Schulen, der LzO und der Firma Gebken und Gerdes konnten zwei neue Basketballkörbe angeschafft werden. Das Besondere: Beide Körbe sind höhenverstellbar und lassen sich somit auf die Größe der Grundschüler anpassen. „Die normale Höhe liegt bei drei Meter fünf und jetzt können wir die Körbe bis auf zwei Meter sechzig verstellen“, so Jan Ewald.

Auch Maike Harms vom Förderverein der Grundschule Alte Straße ist glücklich über die neuen Basketballkörbe. „Wir finden es toll, dass die beiden Grundschulen im Sport miteinander kooperieren. Künftig können wir uns das auch für die Bereiche Musik und Kunst vorstellen“, erklärte sie.

Bevor Philipp Schwethelm und Nathan Boothe sich dann aber wieder auf den Heimweg machen mussten, stand noch ein Abschlussspiel auf dem Programm. Alle Kinder gegen die zwei Basketballprofis. Gegen die Übermacht der 15 Grundschüler konnten sich die beiden Sportler dann aber doch nicht durchsetzen. Sie verloren mit zwölf zu sechs Körben. Über diesen Ausgang freuten sich nicht nur die Kinder, sondern auch Lehrer Jan Ewald riesig.

Svenja Gabriel-Jürgens Volontärin, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.