• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Umkämpfte Spiele prägen Kreismeisterschaften

08.11.2017

Elsfleth 26 Spielerinnen und Spieler aus acht Vereinen haben am Wochenende an den Senioren-Kreismeisterschaften in Elsfleth teilgenommen. Mit dabei war auch die 85-jährige Lieselotte Müller vom AT Rodenkirchen. Sie bewies, dass der Tischtennissport jung hält, zeigte Spielfreude und ließ es sich nicht nehmen, den jüngeren Aktiven mit einem Lächeln etwas ins Stammbuch zu schreiben. „Verlieren muss man können“, sagte sie. Auch wohl ein Novum: Sie hatte ihren Sohn Bernd zu den Titelkämpfen mitgebracht. Sie nimmt regelmäßig am Training beim ATR teil und schwimmt außerdem zwei Mal in der Woche. „Das hält fit“, sagte sie.

In der Altersklasse Ü-70 starteten fünf Senioren. Titelverteidiger Wolfgang Hübenthal fehlte. Hanno Roser vom TTV Brake ist neuer Kreismeister mit einer Bilanz von 3:1-Siegen. Auch Hans Mester von der TTG Jade hatte nur ein Spiel verloren. Aber Roser hatte das um drei Durchgänge bessere Satzverhältnis.

Das Duell mit Mester gewann er mit 3:0, gegen Horst Ahlhorn vom TTC Waddens verlor er mit 2:3. Auf Rang drei landete Rudolf Lessenich vom Elsflether TB, Ahlhorn belegte Platz vier. Beide hatten jeweils zwei Spiele gewonnen und verloren. Platz fünf nahm Liselotte Müller ein. Das Doppel-Endspiel gewannen Rudolf Lessenich/Hanno Roser gegen Liselotte Müller/Horst Ahlhorn.

Auch in der Altersklasse Ü-60 gibt es einen neuen Titelträger. Titelverteidiger Heinz Block vom Oldenbroker TV fehlte, weil er Rückenprobleme hatte. Der neue Kreismeister Bernd Müller vom ATR (4:0) gab nur einen Satz ab. Wolfgang Bache von der TTG Jade sicherte sich Platz zwei dank eines Fünfsatzsieges gegen Rudi Schulenberg vom OTV. Im Doppel besiegten Wolfgang Bache/Rudi Schulenberg das Duo Erwin Kerstein/Wolfgang Böning (TTC Waddens/TTG Lemwerder/Warfleth).

In der Altersklasse Ü-50 sorgte Bernd Schneider vom OTV für eine Überraschung. Schneider spielt in der 2. Kreisklasse, besiegte aber Jens Meißner vom TTV Brake (3:0) und Andreas Bergstein vom OTV (3:2) – beide spielen in der 2. Bezirksklasse. In Gruppe B blieb Michael Peters, Vorjahressieger in der Ü-40, unbesiegt.

Im ersten Halbfinale verlor Schneider in vier Sätzen gegen seinen Vereinskameraden Uwe Oldewurtel aus der Kreisliga. Im zweiten Halbfinale unterlag Titelverteidiger Jens Meißner (0:3) Michael Peters mit 0:3. Das Spiel um Platz drei gewann Meißner mit 3:1 gegen Schneider. Das Finale war nichts für schwache Nerven. Nach fünf Sätzen sprang Peters auf den Thron.

Im Halbfinale gab es zwei 3:0-Siege: Andreas Bergstein/Uwe Oldewurtel bezwangen Herbert Lüdemann/Ralf Görries. Michael Peters/Jens Meißner schlugen Bernd Schneider/Hartmut Müller. Das Spiel um Platz drei gewannen Schneider/Müller gegen Lüdemann/Görries glatt. Das Endspiel verloren die Titelverteidiger Bergstein/Oldewurtel gegen Peters/Meißner in fünf Sätzen.

In den Halbfinals der Altersklasse Ü-40 sahen die Zuschauer zwei 3:1-Erfolge. Andreas Wienholz (TTG Lemwerder/Warfleth) besiegte Frank König (TTV Brake), während Olav Düser vom OTV seinen Vereinskameraden Lars Dörgeloh bezwang. In der Partie um Rang drei feierte Frank König einen 3:0-Erfolg gegen Lars Dörgeloh.

Das Endspiel war umkämpft. Der Kreisliga-Spieler Andreas Wienholz ging gegen Olav Düser (2. Bezirksklasse) mit 2:0-Sätzen in Führung. Düser glich zwar aus, zog aber im fünften Satz den Kürzeren. Wienholz holte den Titel.

Im Doppel zogen Olav Düser/Lars Dörgeloh mit einem 3:1-Sieg gegen Frank König/Björn Röfer ins Finale ein. Dort trafen sie auf die Oldenbroker Jens Stöver/Sascha Laible, die gegen Andreas Wienholz/Peter Suhr einen 0:2-Satzrückstand umgebogen hatten. Düser/Dörgeloh feierten mit einem 3:1-Finalsieg die Titelverteidigung. Im Spiel um Platz drei setzten sich Wienholz/Suhr mit 3:1 gegen Köning/Röfer durch.

Den Pokal für den erfolgreichsten Verein gewann der Oldenbroker TV (14.5 Punkte). Dahinter landeten der TTV Brake (9) und der AT Rodenkirchen (8,5). Die Wertung der Jugendlichen hatte der Elsflether TB mit 47 Punkten mit großem Vorsprung gewonnen. Auf den Plätzen folgten der Oldenbroker TV (14,5) und die TTG Jade (8,5). Die Elsflether (25) lagen auch bei den Erwachsenen vorne. Der TTV Brake belegte Platz zwei (16), der SV Nordenham (10) Rang drei. Den Gesamtpokal gewann der Elsflether TB (74,5). Der Oldenbroker TV (35) freute sich über Rang zwei, der TTV Brake über Rang drei (25).

 Die Bezirksmeisterschaften der Altersklassen steigen am Sonntag, 12. November, 10 Uhr, in Molbergen (Kreis Cloppenburg). Anmeldungen nimmt bis Donnerstag, 10. November, 12 Uhr, Petra von Höven-Bockhorst entgegen (Telefon   04471/85325, E-Mail: pvonhoeven@web.de).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.