• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsflether C-Jugend steigert sich und siegt

22.01.2015

Elsfleth Punktloses Wochenende: Die A-Jugendmannschaften des Elsflether TB sind am vergangenen Spieltag leer ausgegangen: Die in der Landesliga spielende männliche A-Jugend verlor zu Hause gegen Tabellenführer TV Dinklage mit 27:36 (10:20). Die weibliche A-Jugend musste sich dem Verbandsliga-Rivalen SV Höltinghausen mit 28:29 (14:16) geschlagen geben. Am Sonntagvormittag gastierte überdies der Landesligist TuS Tarmstedt bei der männlichen Jugend C des Elsflether TB. Die Elsflether setzen sich locker mit 32:18 (13:9) durch.

Männliche A-Jugend, Landesliga: TV Dinklage - Elsflether TB 36:27 (20:10). Der ETB war am Sonntag erneut körperlich unterlegen. Die Gäste zeigten kaum Gegenwehr und leisteten sich im Angriff viele individuelle Fehler. Beim ETB lief nichts zusammen. Tabellenführer Dinklage spielte laut Interimscoach Florian Doormann, der den berufsbedingt abwesenden Chris Danielzik vertrat, nicht überragend, bestrafte aber die Fehler der Elsflether mit erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstößen. Schon zur Pause war das Spiel entschieden – die Gastgeber hatten einen Zehn-Tore-Vorsprung herausgeworfen.

Mit der zweiten Hälfte war Doormann dagegen sehr zufrieden. Die Abwehr agierte konzentrierter. Dinklage fiel es immer schwerer, zum Torerfolg zu kommen. Der ETB kam bis auf sechs Tore heran, konnte aber wegen der schwachen ersten Hälfte das Spiel nicht mehr drehen. „Mit der zweiten Halbzeit können wir zufrieden sein, aber mit so einer Leistung wie in der Halbzeit kann man in der Liga nicht bestehen“, sagte Doormann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

ETB: Benjamin Müller und Jan Bierbaum - Jannes von Dreumel (11/2), Markus Zindler (5), Bastian Rambau (3), Lasse Pape (3), Tjark Klostermann (2/1), Dominik Padlo, Florian Völkers, Martin Wille (3).

Weibliche A-Jugend, Verbandsliga: SV Höltinghausen - Elsflether TB 29:28 (16:14). Weil die Elsflether A-Jugend-Handballerinnen in der Vorrunde zur Oberliga keinen Punkt geholt haben, spielen sie die Saison in der Verbandsliga West zu Ende. Im Auftaktspiel in Emstek zeigten sie eine vielversprechende Leistung. „Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Die Partie hätte genausogut andersrum ausgehen können“, sagte Trainer Sascha Klostermann. Die Deckung stand kompakt. Zudem spielte der ETB die Angriffe konzentriert aus. „Natürlich war das Spiel nicht fehlerfrei. Aber darauf kann man aufbauen“, sagte Klostermann.

Das Team trat mutig auf und war vor allem aus dem Rückraum und nach Ballgewinnen erfolgreich. Am Ende fehlte das gewisse Quäntchen Glück, um den lang ersehnten ersten Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Dennoch: Die Elsfletherinnen können optimistisch ins nächste Spiel gehen.

ETB: Rieke Cordes - Charlotte Sommer (13/11), Talea Lösekann (4), Julia Keil (4), Larissa Böner (3), Fenna van Dreumel (2), im Schweneker (1), Shelby Lameyer (1), Anastasia Vraka.

Männliche C-Jugend: Elsflether TB - TuS Tarmstedt 32:18 (13:9). Beide Mannschaften begannen nervös und produzierten viele technische Fehler. Die Elsflether erkämpften sich den Ball, der prompt wieder in den Händen der Gegner landete. Indes: Die Gäste scheiterten häufig am gut aufgelegten Elsflether Torhüter Matthias Wagenaar oder am Aluminium.

Nachdem der ETB sich endlich gefangen hatte, setzte sich die Mannschaft von Béla Rußer mehr und mehr ab. Im Angriff harmonierte die Rückraumachse gekonnt mit Kreisläufer Bennet Heinemann, der sich mit sechs Toren bedankte. Zudem stand die Abwehr sicherer. Überdies entschieden die Elsflether viele Zweikämpfe für sich. „In der zweiten Halbzeit ist es uns trotz der vielen Wechsel gelungen, den Vorsprung konsequent auszubauen“, sagte Rußler zufrieden. Ein starkes Spiel machte auch Kevin Schröter, der zehn Tore erzielte.

Elsflether TB: Matthias Wagenaar - Kevin Schröter (10), Bennet Heinemann (6), Jo Fokke-Blohm (5), Sören Heinemann (5), Niklas Böck (4), Jona Krüger (1), Noah Czytrich (1), Theis Hedden, Benjamin Klemm, Nick Schumacher

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.