• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsflether Reserve bejubelt zweiten Saisonsieg

27.01.2015

Wesermarsch Die Handballer des Elsflether TB II können in der Regionsoberliga doch noch gewinnen. Am Sonnabend gewannen sie auswärts gegen die HSG Hude/Falkenburg mit 36:27. Dennoch bleiben sie Tabellenletzter. Die Handballerinnen der HSG Blexer TB/SV Nordenham mussten im vierten Auswärtsspiel in Folge die vierte Niederlage hinnehmen. Sie verloren gegen die TS Hoykenkamp 22:26.

Männer: HSG Hude/Falkenburg I - Elsflether TB II 27:36. Zweiter Saisonsieg für den ETB II: Mit einem kleinen Kaders spielte sich die Mannschaft den Frust der vergangenen Spiele von der Seele. Von Beginn stand die Abwehr um den starken Torhüter Marcel Völkers. Die Gastgeber bissen sich an dieser Formation die Zähne aus. Elsfleth führte zur Pause mit 17:14.

Die Gäste spielten im Angriff überlegt und warteten geduldig, bis sich die Chance zum Torwurf bot. Sie kamen besonders über die Außen zum Erfolg. Dirk Dehn war bestens aufgelegt: Er traf elfmal. Auch Kreisläufer Dennis Möllmann konnte immer wieder freigespielt werden. Er nutzte seine Chancen und war zehnmal erfolgreich. Der ETB baute seine Führung in der zweiten Halbzeit aus und feierte einen klaren Sieg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

ETB: Völkers - Dehn (11), Möllmann (10), Stindt (5), Schwarz (4), Krause (3), Kositz (2), Damm (1), Bal.

Frauen: TS Hoykenkamp - HSG Blexer TB/SV Nordenham 26:22. Die Nordenhamerinnen kamen gut in die Partie. Auch ohne Trainer Detlef Kramer, der beruflich verhindert war, spielte sich die HSG einen 10:6-Vorsprung heraus. Doch nach 20 Minuten wurden die Gastgeberinnen stärker. Der HSG gelang es aber, die Führung bis zur Pause zu halten (12:10).

In der zweiten Halbzeit hatten die Nordenhamerinnen Probleme mit der Konzentration und der Kondition. Hoykenkamp nutzte das aus und machte den Rückstand wett. Obwohl der kämpferische Einsatz bei der HSG stimmte, setzte sich Hoykenkamp weiter ab. Der Sieg der Gastgeberinnen geht aufgrund der zweiten Halbzeit vollauf in Ordnung.

Die HSG muss sich nach der vierten Niederlage in Folge steigern, um den guten Mittelfeldplatz in der Tabelle zu halten. Am kommenden Freitag steht das Nachholspiel gegen die HSG Delmenhorst auf dem Programm.

HSG: Onken, Otto - Rohde (8), Stuhrmann (5), Harries (4), Flügger (2), S.Menzel (1), Hansing (1), Güdde (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.