• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsflether Reserve gibt Rote Laterne ab

10.02.2015

Wesermarsch Gleich zwei Niederlagen haben die in der Regionsoberliga spielenden Handballerinnen des Elsflether TB II in der vergangenen Woche hinnehmen müssen. Am Dienstag verloren sie gegen den SVE Wiefelstede mit 20:23, am Sonnabend kassierten sie im Derby eine 20:25-Niederlage gegen die HSG Blexer TB/SV Nordenham. Derweil feierten die Handballer des Elsflether TB II einen 27:17-Sieg bei der HSG Delmenhorst IV. Damit gaben sie die Rote Laterne an die Gastgeber ab.

Männer: HSG Delmenhorst IV - Elsflether TB II 17:27. Eigentlich wollte der ETB das Spiel verletzungsbedingt verlegen, doch Delmenhorst lehnte ab. Also trat Elsfleth in Delmenhorst praktisch ohne Auswechselspieler an. Nur ein zweiter Torwart saß auf der Bank. Immerhin: Ruven Rußler, treibende Kraft in der Oberliga-Mannschaft des ETB half aus, Eduard Gossmann wurde reaktiviert. Das zahlte sich aus. Beide erzielten zusammen 16 Tore

Den Grundstein zum Sieg hatte der ETB schon in der ersten Halbzeit gelegt. Aus einer sicheren Abwehr um den überragenden Marcel Völkers spielte der ETB sehr erfolgreich. Zur Pause führte Elsfleth mit einem Sieben-Tore-Vorsprung (15:8). Ruven Rußler war einfach nicht zu halten gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit kamen die Delmenhorster, die auf eine voll besetzte Bank zurückgreifen konnten, besser ins Spiel – und bis auf 16:20 heran. Die Elsflether ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und spielten weiter stark. Damit brachen sie Delmenhorsts Willen. Die Gastgeber ergaben sich in ihr Schicksal. Der Sieg für Elsfleth war wichtig. Dank der zwei Punkte ist der Klassenerhalt wieder in Reichweite.

ETB: Völkers, Pöpken - R. Rußler (10), Goosmann (6), Dehn (5), Krause (4), Möllmann (1), Kositz (1).

Frauen: HSG Blexer TB/SV Nordenham - Elsflether TB II 25:20. Elsfleth war ohne Auswechselspielerin nach Nordenham gereist. Trotzdem kam der ETB besser ins Spiel. Er lag schnell mit 3:0 vorne. Doch die HSG holte auf und glich aus (5:5). Das Spiel blieb zunächst ausgeglichen. Die Gastgeberinnen gingen dann mit 10:9 in Führung und erarbeiteten sich bis zur Pause ein kleines Polster (13:10).

Unmittelbar nach dem Wechsel vergrößerte die HSG den Vorsprung (16:10). Doch Elsfleth zeigte Kampfgeist. Bei der HSG schlichen sich zudem technische Fehler ein. Der ETB pirschte sich heran (16:18).

Aber in der Schlussphase des Spiels konzentrierten sich die Nordenhamer Spielerinnen von Trainer Detlef Kramer wieder und entschieden das Derby für sich.

HSG: Otto, B. Menzel - Hansing (7), Harries (6), Rohde (6), Stuhrmann (4), Gonschorek (2), Holland, Güdde, S.Menzel.

ETB: Cordes - C. Sommer (8), F. Sommer (6), Böner (2), Schweneker(2), Oberegger (1), Nowack (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.