• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsflether TB holt in zwei Spielen einen Zähler

22.11.2016

Wesermarsch Die Tischtennisspieler des Elsflether TB haben am Wochenende in zwei Bezirksliga-Spielen einen Punkt geholt. Zunächst trennten sie sich in eigener Halle von SW Oldenburg IV mit 8:8, dann unterlagen sie auswärts dem TuS Ekern mit 4:9.

Bezirksliga

Elsflether TB - SW Oldenburg IV 8:8. Die dreistündige Partie war spannend. Mitte der Partie führte Elsfleth erstmals (5:4). Domenik Felker hatte mit einer 9:11-Niederlage im fünften Satz gegen Lukas Wraase seine erste Saisonniederlage kassiert. Auch Arne Osterthun zog in fünf Sätzen den Kürzeren.

Im zweiten Abschnitt ging Domenik Felker nach einer 2:1-Satzführung gegen Sascha Sanders unter. Thorsten Hindriksen hielt die Führung (7:6) mit einem Fünfsatzerfolg gegen Christian Naber aufrecht. Durch die Niederlagen im unteren Paarkreuz (7:8) geriet Elsfleth in Rückstand. Den Punktgewinn sicherte letztlich das Abschlussdoppel Domenik Felker/Thorsten Hindriksen in vier Sätzen. Stark: Elsfleths Topspieler Christian Schönberg gab in beiden Einzeln keinen Satz ab. Mannschaftsführer Thorsten Hindriksen: „Das war ein verdientes Remis. Es wäre durchaus mehr drin gewesen.“

ETB: Domenik Felker/Thorsten Hindriksen (1), Christian Schönberg/Noel Papageorgiou, Arne Osterthun/Daniel Jungmann, Schönberg (2), D. Felker, Osterthun, Hindriksen(2), Jungmann (1), Papageorgiou (1).

TuS Ekern - Elsflether TB 9:4. Berufsbedingt fiel Christian Schönberg kurzfristig aus. Stattdessen feierte der A-Schüler Steffen Logemann seinen ersten Einsatz in der Ersten im Spiel gegen den Tabellenfünften.

Der Auftakt ging voll daneben (0:3). Nervenstärke bewies der 17-jährige Domenik Felker. In beiden Spielen gegen die spielstarken Thomas Hullmann und Arno Wippermann bog er jeweils einen 8:10-Rückstand im Entscheidungssatz fünf erfolgreich in einen Sieg um um. Die restlichen Zähler holte Thorsten Hindriksen. Das zweite Einzel gewann er in fünf Sätzen gegen Harald Kemper.

Arne Osterthun verlor im oberen Paarkreuz sein zweites Einzel unglücklich mit 10:12 im Entscheidungssatz fünf gegen Thomas Hullmann. Zwei Fünfsatzniederlagen musste Daniel Jungmann im mittleren Paarkreuz einstecken. Bei seinem ersten Einsatz war Steffen Logemann noch etwas nervös. Immerhin gelang ihm ein Satzgewinn.

Thorsten Hindriksen meinte: „Bisher zeigt sich, dass die Klasse sehr ausgeglichen ist. Fehlt ein Leistungsträger wie Christian, wird es schwer.“ Die Doppelschwäche ärgerte ihn. „Es darf nicht sein, dass wir mit einem 0:3 starten.“

Die Elsflether belegen mit 4:6 Zählern Rang sechs. Am Freitagabend spielen sie beim verlustpunktfreien Titelanwärter Heidmühler FC.

Elsflether TB: Papageorgiou/Steffen Logemann, Felker/Hindriksen, Oszerthun/Jungmann, Felker (2), Osterthun, Hindriksen (2), Jungmann, Papageorgiou, St. Logemann.

1. Bezirksklasse

TTG Jade - SG Schwarz-Weiß Oldenburg V 9:5. Nach den Doppeln führten die Hausherren mit 2:1. Jan Müller/David Zivku siegten in fünf Sätzen. Nach dem 4:3-Zwischenstand folgten zwei Schlüsselpartien. Udo Dierks und Ersatzspieler Burkhard Bolles lagen schon jeweils mit 0:2-Sätzen zurück, gewannen aber in fünf Sätzen und holten eine 6:3-Führung heraus. Im zweiten Abschnitt verlor Jan Müller in fünf Sätzen. David Zivku blieb unbesiegt. Udo Dierks freute sich. „Das war ein unerwarteter Erfolg. Die Punkte waren wichtig.“

TTG: Jan Müller/David Zivku (1), Tim Odrian/Udo Dierks, Hans-Jörg Diers/Burkhard Bolles (1), T. Odrian (1), Diers, J. Müller (1), Zivku (2), Dierks (2), Bolles (1).

TuS Wahnbek - TTC Waddens II 1:9. Nur zwei Mal wurde es eng. Sascha Lehmann/Steffen Heber und Michael Burhop gewannen jeweils in fünf Sätzen. Die einzige Waddenser Niederlage kassierte Wierich Suhr im Spiel gegen Kai Lothringer. Eine starken Eindruck hinterließ Sascha Lehmann. Wierich Suhr war zufrieden: „Wir hatten keine Probleme. Die Doppel haben schon die Vorentscheidung gebracht.“ Mir 12:0 Punkten hat Waddens die Tabellenführung übernommen. Die Butjenter sind das einzige Team ohne Punktverlust. Die Spitzenpartie gegen Hundsmühlen steigt an diesem Dienstag um 20 Uhr in Waddens.

TTC II: Sascha Lehmann/Steffen Heber (1), Michael Burhop/Rainer Gallasch (1), Wierich Suhr/Christoph Szelinski (1), Burhop (2), Lehmann (1), Suhr, Szelinski (1), Heber (1), Gallasch (1).

Hundsmühler TV IV - TTG Jade 9:0. Nach zwei Stunden war die einseitige Partie gelaufen. „Wir spielen nicht so gerne bei Tageslicht“, übte sich Udo Dierks in Galgenhumor. „Keiner hat Normalform erreicht.“ Mit 5:7 Zählern sind die TTGer Achter.

TTG: Odrian/Dierks, Diers/Andre Puncken, J.Müller/Volker Schwob, Segebade, Diers, Puncken, J. Müller, Dierks, Schwob.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.