• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsflether TB startet Oberliga-Abenteuer

07.09.2013

Elsfleth Am Sonnabend ist es soweit – die Handballer des Elsflether TB starten in ihre erste Oberliga-Saison. Um 17.30 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami bei der TSG Hatten/Sandkrug an, um der neuen Konkurrenz gleich einmal das Fürchten zu lehren.

Nach fünf Aufstiegen in den letzten sechs Jahren sind es die Elsflether fast schon gewohnt, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen. Bislang hatten sie auch in der jeweiligen nächsthöheren Spielklasse kaum Probleme, sich einzugewöhnen. Aber wie in jedem Jahr stellt sich die Frage: Ist jetzt das Ende der Fahnenstange erreicht?

Mit Lust und Liebe

„Wir gehen mit Lust und Liebe an die Sache ran“, sagt Adami. Seit gut zwei Monaten trainiert die Mannschaft fast täglich, um zumindest konditionell zum Saisonstart voll auf der Höhe zu sein. „Die Spieler sind fit. Alle haben an einem Strang gezogen und niemand hat sich beschwert“, sagt der Coach. Diese Einstellung garantiert zwar noch keine Punkte, aber sie ist Voraussetzung für bedingungslosen Einsatz

Personell hat sich beim ETB kaum etwas getan. Marcus Nitkowski zieht sich etwas zurück, gehört aber weiterhin eng zur Mannschaft. Neu beim ETB ist Philip Bolte, der vom heutigen Gegner Hatten/Sandkrug zum ETB zurückgekehrt ist, für den er bereits in der Jugend auflief.

Kai-Arne Hinz, der in der letzten Saison wenig trainieren konnte, gehört auch wieder fest zum Kader. Zudem rückt Fynn Oberegger aus der A-Jugend auf.

Mehr Wechsel gab es nicht. Doch zwei Personalien könnten Ulrich Adami zu schaffen machen. Florian Doormann wird nach seinem Kreuzbandriss noch mehrere Wochen fehlen. Der Spielmacher hat sich selbst zum Ziel gesetzt, spätestens am 1. November wieder einsatzfähig zu sein.

Auch auf Ruven Rußler muss Adami wahrscheinlich des Öfteren in dieser Saison verzichten. Das Elsflether Eigengewächs spielt beim ETB mit einem Zweitspielrecht. Priorität hat seine A-Junioren-Bundesligamannschaft von der JSG Hastedter TSV/HC Bremen.

Keine Ausreden erlaubt

Als Ausrede für eventuelle schlechte Resultate lässt Adami das aber nicht gelten. „Wir haben alle Positionen doppelt besetzt“, stellt er unmissverständlich klar.

Welchen Leistungsstand der Elsflether TB momentan vorweisen kann, weiß niemand. Außer einem Vorbereitungsturnier Ende Juli beim TV Spaden, dass die Elsflether souverän gewannen, hat die Truppe von Ulrich Adami keinerlei Spielpraxis sammeln können.

Sogar das für den vergangenen Sonnabend angesetzte HVN-Pokalspiel fiel aus, weil die HSG Heidmark nicht angetreten ist. „Es ist schon komisch. Unsere Frauenmannschaft konnte sich vor Anfragen kaum retten. Gegen unsere Männer aber wollte niemand spielen“, sagt Adami. Also wird die Oberliga-Premiere beim Vorjahres-Achten ein Sprung ins kalte Wasser.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.