• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++

Kurz vor Zielankunft bei der Vendée Globe
Oldenburger Boris Herrmann kollidiert mit Fischkutter

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsflether wollen letzte Chancen nutzen

12.06.2014

Elsfleth Die männliche Jugend B sowie die weibliche Jugend A der Handball-Abteilung des Elsflether TB wollen sich an diesem Wochenende für die Oberliga qualifizieren. Die Jungs spielen am Sonnabend ab 11.30 Uhr in der dritten Runde in Hannover. Die Mädels genießen einen Tag später ab 11 Uhr Heimvorteil in der Stadthalle.

Die Spieler der männlichen B-Jugend testen ihre körperlichen Grenzen. Schließlich müssen sie fünf Partien absolvieren – ein Mammutprogramm. Die ersten beiden Teams steigen auf. Die Elsflether spielen zunächst gegen die JSG Moringen/Fredelsloh. Um 13.30 Uhr steigt das Duell mit dem VfL Fredenbeck. Um 15.30 Uhr geht es gegen die HSG MTV Aurich/TuS Aurich Ost. Es folgt die Partie gegen die JSG Nordschaumburg (16.30 Uhr). Zum Abschluss müssen die Elsflether um 18 Uhr gegen den Ausrichter Hannoverscher SC ran.

Die Elsflether hatten sich in Runde zwei gegen eben diesen Hannoverschen SC (17:15) und gegen den ATSV Habenhausen (16:9) durchgesetzt. Das entscheidende Spiel um den ersten Platz verloren sie mit 15:20 gegen den Ausrichter HSG Lesum/St.Magnus. Doch sie sicherten sich mit dem zweiten Tabellenplatz die Aufstiegschancen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die weibliche A-Jugend eröffnet die dritte Relegationsrunde mit dem Spiel gegen die HSG Schwanewede/Neuenkruge. Um 14.50 Uhr geht es gegen den TuS Altwarmbüchen. Um 17.30 Uhr folgt das Duell mit der JSG Nordschaumburg. Nur die erstplatzierte Mannschaft spielt in der kommenden Saison in der Oberliga.

Aber die Elsfletherinnen haben in der zweiten Runde in Schwanewede gute Leistungen gezeigt. Zwei Teams schafften den Aufstieg, der ETB musste sich mit Rang drei zufrieden geben. Deshalb geht Trainer Sascha Klostermann positiv gestimmt in das Turnier. Gegen Schwanewede setzte sich seine Mannschaft locker mit 20:14 durch.

Im zweiten Spiel gegen Lemförde schlichen sich viele technische Fehler ein, und die Chancenauswertung war sehr schwach. Elsfleth verlor mit 15:18. Auch gegen Stade setzte es eine Niederlage (23:24) – allerdings erst nach einem Siebenmeterwerfen. Am Ende fehlte trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein wenig die Kraft. „Auf das letzte Spiel kann man sehr gut aufbauen. Ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft es mit dieser Leistung in die Oberliga schaffen wird“, sagt Klostermann.

mB: Benjamin Müller - Tjark Klostermann (6), Lucas Karl (1), Jesse Wiesensee (2), Jannes Böck (3), Lasse Pape (4), Bastian Rambau (6), Justus Pille (10), Keno Saust (3), Florian Völkers (13/7), Herke Fassmer (1)

wA: Rieke Cordes - Julia Keil (12), Kim Schweneker (6), Charlotte Sommer (3/2), Robyn Rußler (13/7), Fenna van Dreumel (3), Larissa Böner (3), Anastasia Vraka, Shelby Lameyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.