• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Volleyball: Elsfletherinnen feiern zwei Heimsiege

30.11.2016

Elsfleth Das wurde aber auch Zeit! Die Volleyballerinnen des Elsflether TB haben am Wochenende ihren ersten Saisonsieg gefeiert – und direkt im Anschluss den zweiten folgen lassen. In eigener Halle bezwangen sie zunächst den Bezirksliga-Rivalen VG Delmenhorst Stenum II mit 3:1, ehe sie den TV Cloppenburg III mit 3:2 und einem beeindruckenden Kraftakt niederkämpften. Damit kletterten sie in der Tabelle auf Rang sieben.

Dagegen gab es für die ebenfalls in der Bezirksliga spielende Elsflether Herrenmannschaft erwartungsgemäß nichts zu holen. Sie verlor das Auswärtsspiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer DJK Füchtel Vechta mit 0:3. Mit sechs Punkten ist der ETB Tabellenfünfter.

Frauen

Elsflether TB - VG Delmenhorst Stenum II 3:1 (26:24, 19:25, 25:21, 25:16). Der erste Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Elsfletherinnen leisteten sich in Angriff und Annahme kleine Fehler. Die Verunsicherung war spürbar, die Spielfreude litt. Immerhin war Elsfleths Nervenkostüm stabil: Der ETB sicherte sich den ersten Satz knapp. Aber die Elsfletherinnen wirkten auch im Anschluss gehemmt und verkrampft. Das nutzten die Gäste zum Satzausgleich.

Im dritten Satz spielte der ETB wie aus einem Guss. Die Mannschaft von Trainer Ingo Fuchs brachte die Bälle sauber ans Netz, und die Angreiferinnen veredelten die gut gestellten Bälle mit schönen Punkten. Hinzu kamen starke Blöcke und druckvolle Angaben. Die Mannschaft blühte auf, ging mit 2:1 Sätzen in Führung und ließ mit einer konzentrierten Leistung auch im vierten Satz nichts mehr anbrennen.

Elsflether TB - TV Cloppenburg III 3:2 (20:25, 22:25, 25:13, 25:17, 17:15). Der ETB erwischte einen guten Start, erlitt aber bald einen Einbruch. Eine späte Aufholjagd blieb unbelohnt. Die Gäste gingen in Führung.

Im zweiten Durchgang spielte der ETB wieder konzentriert. Die Teams zeigten Wille und Einsatz. Alle in der Halle gingen mit – die Elsfletherinnen waren derart impulsiv, dass sie sich eine Verwarnung einhandelten, die sie aus dem Konzept brachte. Der TVC gewann auch Satz zwei.

Die Elsfletherinnen starteten in den dritten Durchgang mit einer überragenden Annahme. Sie brachten die Cloppenburgerinnen mit harten und gekonnten Aufschlägen und überzeugenden Spielzügen in Bedrängnis und sicherten sich den Satz klar.

Damit hatten sie das Momentum auf ihrer Seite – und sie nutzten es konsequent. Der TVC strauchelte – und der ETB glich nach Sätzen aus.

Im Tiebreak sahen die Zuschauer ein packendes Spiel. Erneut kämpften die Teams um jeden Ball.

Die Elsfletherinnen krönten ihre Aufholjagd mit einem knappen Sieg, – dank ihrer Nervenstärke und der lautstarken Unterstützung ihrer Fans. Am Sonnabend erwarten sie in der Halle Alte Straße den Tabellenzweiten VfL Oythe IV und den Tabellenletzten SC Bakum.

ETB: Lisa Uhland, Imke Knutzen, Jessica Grube, Cornelia Schuchow, Kim Stuhrmann, Dorothea Ackermann, Michaela Hanke, Valerie Richter, Diana Krampert, Neele Heinemann.

Männer

DJK Füchtel Vechta II - Elsflether TB 3:0 (25:19, 25:16, 25:18). Der Tabellenführer ließ den Elsflethern von Beginn an keine Zeit zum Luft holen. Vechtas junge und ambitionierte Mannschaft möchte sofort wieder in die Landesliga zurück und schloss viele Angriffe mit direkten Punkten ab. Die Elsflether Blöcke waren wirkungslos. Bitter: Viele Aufschläge der Gäste landeten im Aus. Vechta ging problemlos mit 2:0 Sätzen in Führung.

Erst im dritten Durchgang steigerten sich die Elsflether. Sie hielten lange mit (17:16). Aber Vechta drückte noch einmal aufs Gaspedal und entschied auch den dritten Satz letztlich relativ klar für sich.

Der Elsflether TB hat also noch ein wenig Arbeit für sich. Schon am Sonntag steigt das Derby in Burhave, in drei Wochen geht es vor eigener Kulisse erneut gegen die Butjenter sowie die Dritte der VSG Ammerland. Wollen die Elsflether in diesen Spielen bestehen, müssen sie sich steigern.

ETB: Meik Spiller, Marco Heisenberg, Klaus Mewes, Tim Krawetzke, Jonas Ising, Lutz Menzel, Eugen Janzen, Andreas Berding, Tim Danne und Bernd Kleen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.