• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Übergang zur B211 blockiert
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Unfall Auf Der A29
Übergang zur B211 blockiert

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsfletherinnen sammeln Erfahrungen

21.07.2015

Wesermarsch Die Tischtennisspielerinnen Sara Radu und Mareike Schneider vom Elsflether TB haben am Wochenende beim Bezirks-Endranglisten-Turnier der Erwachsenen in Oldenburg gute Leistungen gezeigt. Auch wenn es am Ende nicht für vordere Platzierungen reichen sollte – allein schon die Teilnahme im Feld der zwölf besten Damen ist ein Erfolg für die beiden Elsfletherinnen. Schließlich war die Leistungsdichte sehr hoch. 

Im Vereinsduell – das zugleich das erste Spiel war – ging Sara mit 2:0 Sätzen (11:9, 14:12) in Führung. Davon ließ sich Mareike nicht beeindrucken. Mit drei 11:8-Satzerfolgen drehte sie den Spieß noch um. Anschließend verlor Sara zweimal glatt. Aber im Spiel gegen Leonie Krone (Wissingen) hatte sie eine Siegchance. Sie führte gegen die spätere Fünfte schon mit 2:1-Sätzen, musste aber am Ende ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Gegen Finja Hasters (Oldendorf) feierte sie dann endlich ihr Erfolgserlebnis. Sie gewann in vier Sätzen. Dagegen hatte sie gegen Maira Janssen (Ochtersum) erneut Pech: Sie verlor den Entscheidungssatz mit 9:11 und schloss das Turnier mit 1:10-Siegen ab.

Vier Niederlagen in Folge

Nach dem Sieg gegen Sara kassierte Mareike vier Niederlagen in Folge. Im sechsten Spiel lag sie gegen Nane Hoffmann (Oldenburg) schon mit 0:2 Sätzen zurück. Doch erneut bewies Mareike ihre kämpferische Qualität. Sie gewann die Sätze drei bis fünf jeweils mit 11:8.

Auch in der darauffolgenden Partie zeigte sie Nervenstärke. Sie gewann gegen Lea Maathius (Hoogstede) den Entscheidungssatz fünf mit 13:11. Mit einer Bilanz von 3:8 Siegen schloss Mareike die Rangliste als Elfte ab. Zum Vergleich: Die Siebte hatten eine nur um einen Sieg bessere Bilanz.

Barghorn wird Neunter

Das Ranglistenturnier hatte ein Trio aus Oldendorf dominiert. Es siegte Maren Henke (10:1) vor Nina Shiba (9:2) und Gina Henschen (8:3). Das Trio spielt in der Damen-Oberliga Nord/West.

Bei den Herren gewann Felix Lingenau, die Nummer eins vom Oberligisten TV Hude. Der Ex-Elsflether Jan Mudroncek (SW Oldenburg, Verbandsliga Nord) wurde Sechster. Platz neun belegte der Großenmeerer Pierre Barghorn (vormals TTG Jade), der für den TV Hude II in der Verbandsliga aktiv ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.