• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Engagement für den Brandschutz belohnt

27.10.2015

Seefeld Für ihre langjährige Mitgliedschaft und für ihr stetiges Engagement wurden drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld während einer Feierstunde am Sonnabend im Feuerwehrhaus ausgezeichnet. Zu dem mit einem Schnitzelessen verbundenen Beisammensein waren auch die Partner der Feuerwehrleute eingeladen.

Löschmeister Eugen Böning gehört der Ortswehr bereits seit 65 Jahren an. Er zählt zu den bestausgebildeten Feuerwehrmännern Niedersachsens, da er seine Grundausbildung an der Landesfeuerwehrschule gleich dreimal absolvierte. „Seit über 25 Jahren ist Eugen Böning zudem Gruppenführer der Altersabteilung und hält die Truppe zusammen“, freute sich Ortsbrandmeister Stephan Hennings. Er habe sich bis heute immer wieder handwerklich eingebracht und so manche Stunde unentgeltlich im Gerätehaus gearbeitet.

„Urgesteine wie Eugen bereichern die Altersabteilung“, lobte Kreisbrandmeister Heiko Basshusen. Eugen Böning habe die Seefelder Feuerwehr wesentlich gestaltet. Sein ganzes Leben für die Feuerwehr einzusetzen, sei keine Selbstverständlichkeit.

Für Siegfried Maas wurde in der Feierstunde eine Ehrung nachgeholt, da er an der Jahreshauptversammlung im Frühjahr nicht teilnehmen konnte. Der Oberfeuerwehrmann trat 1964 in die Ortswehr ein und unterstützte in den 70er-Jahren die Jugendfeuerwehr. 1977 absolvierte er den Atemschutzlehrgang. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde er von der Gemeinde Stadland durch Bürgermeister Klaus Rübesamen mit einer Urkunde ausgezeichnet. Zudem wurde Siegfried Maas das Niedersächsische Ehrenzeichen des Feuerwehrlandesverbandes verliehen.

Kurz vor seiner Verabschiedung in die Altersabteilung wurde der Hauptfeuerwehrmann Gerhard Hochheiden vom Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers zum 1. Hauptfeuerwehrmann ernannt. Direkt nach dieser Beförderung wurde er aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Kreisbrandmeister Heiko Basshusen konnte dem künftigen Alterskameraden auch noch die silberne Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbands überreichen. Für seine Ehefrau Gisela gab es zudem einen Blumenstrauß. Gerhard Hochheiden trat 1972 in die Seefelder Ortswehr ein und war einige Jahre als Gerätewart tätig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.