• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Engagierte Kuck-Elf startet mit Heimsieg

17.02.2016

Brake Der Motor lief im ersten Pflichtspiel des Jahres 2016 zwar noch nicht auf Hochtouren, aber trotzdem gewannen die B-Jugend-Fußballer des SV Brake am Wochenende ihr Heimspiel gegen den TSV Ganderkesee mit 3:0 (1:0). Mit diesem Erfolg baute die Mannschaft von Trainer Marco Kuck die Tabellenführung in der Bezirksliga auf vier Punkte aus. Allerdings hat der Zweite JSG Lastrup bislang zwei Partien weniger ausgetragen.

Die Gäste, die mitten im Abstiegskampf stecken, zogen sich von Beginn an weit in die eigene Hälfte zurück. Sie machten die Räume eng, wogegen die Kreisstädter zunächst kein geeignetes Mittel fanden. „Wir waren zwar deutlich überlegen, aber nicht zwingend genug“, sagte Kuck.

So musste eine Einzelleistung zur 1:0-Pausenführung herhalten. Jan Speer zog von der halblinken Position aus in die Mitte, schoss von der Strafraumgrenze und traf ins kurze Eck (25.). „Insgesamt haben wir in der ersten Halbzeit zu statisch gespielt und uns das Leben selbst schwer gemacht“, meinte Kuck.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viel effektiver spielten die Braker auch im zweiten Durchgang nicht. Kevin Heidenreich und Pierre-Steffen Heinemann vergaben gute Möglichkeiten – auf der anderen Seite musste SVB-Torhüter Frederic Kunst einen gut getretenen Freistoß parieren. Erlösung verspürte Kuck erst nach einem Eckstoß in der 67. Minute. Ilhan Tayser schlug den Ball hinein, und Joost Folkens besorgte mit einem beherzten Kopfball das 2:0.

Fünf Minuten später machte Tayser mit dem 3:0 den Sack zu. „Wir haben uns im ersten Spiel nach der Winterpause noch etwas schwer getan“, sagte Kuck. Das Engagement der Mannschaft habe ihm aber gefallen, auch wenn nicht immer alles gelang.

Tore: 1:0 Speer (25.), 2:0 Folkens (67.), 3:0 Tayser (72.).

SVB: Frederic Kunst - Finn Landwehr, Joost Folkens, Dominik Hauff, Jan-Niklas Wiese, Can Acar, Kevin Heidenreich, Miklas Kunst, Jonas Kühl, Emre Acar, Jan Speer. Eingewechselt: Pierre-Steffen Heinemann, Ilhan Tayser, Can Yasar und Noak Kreutz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.