• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Corona-Impfstoff
Impfkommission empfiehlt Astrazeneca nun auch für Menschen über 65

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Esenshamm und FCN gewinnen verdient

14.05.2018

Esenshamm /Büppel Blendend aufgelegt war Sezgin Tavan am Sonntag im Spiel der Fußball-Fusionsliga zwischen SR Esenshamm und SV Ofenerdiek. Beim unerwartet klaren 4:1 (3:1)-Heimerfolg der Schwarz-Roten schoss er drei Tore. Auch an der Führung war Tavan beteiligt, war er doch von SVO-Torhüter Gunnar Wellhausen von den Beinen geholt worden. Den fälligen Elfmeter Marcel Weber verwandelte sicher.

Gerettet waren die Fußballer des 1. FC Nordenham schon vor diesem Wochenende. Aber einfach nur die Füße hoch legen wollen sie anscheinend trotzdem nicht. Am Sonntag gewann die Mannschaft von Trainer Mario Heinecke das schwere Auswärtsspiel beim TuS Büppel mit 3:2 (1:0) und festigte damit ihren soliden Mittelfeldplatz.

SR Esenshamm - SV Ofenerdiek 4:1 (3:1). „Der Sieg gibt Selbstvertrauen“, freute sich der Esenshammer Trainer Sascha Wachsmann, der zusammen mit Siegfried Adamietz die Nordenhamer Vorstädter trainiert. Adamietz fügte hinzu: „Unsere Treffer waren alle klasse herausgespielt.“ Spieler Andreas Cichon war nicht ganz zufrieden: „Dieser Sieg gegen ein Spitzenteam kam zu spät. Wir können ganz vorne nicht mehr angreifen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVO-Trainer Stefan Lang, der nach dieser Saison nach sieben Jahren im Verein seinen Rücktritt erklärt hat, gab zu: „Von unserer Seite war das Sommerfußball. Mit der Einstellung kann man nicht gewinnen.“ Nicht ernst nahmen die Gäste die Defensivarbeit, denn wiederholt tauchte SRE in Überzahl vor dem gegnerischen Tor auf.

Auch bei den personell arg dezimierten Schwarz-Roten war ein Kräfteverschleiß zunehmend spürbar, doch die erfahrenen Bünyamin Kapakli und Andreas Cichon nahmen immer wieder das Tempo aus dem Spiel, indem sie den Ball geschickt hielten.

Wachsmann lobte seine Abwehrspieler Omar Music und Marcel Weber: „Das waren starke Auftritte. Marcel hat den torgefährlichen Roman Epp weitgehend ausgeschaltet.“ Erst in den Schlussminuten kam Epp zu zwei Torchancen, die Marco Stuhr im Tor der Gastgeber mit guten Reflexen vereitelte. Am kommenden Mittwoch, 19.30 Uhr, Sportplatz an der Schule, tritt Esenshamm im Nachholspiel beim TuS Büppel an.

Tore: 1:0 Weber (17., Foulelfmeter), 1:1 C. Hortmann-Scholt (22.), 2:1, 3:1, 4:1 Tavan (24., 29., 56.).

SRE: Stuhr - Music, Schunke, Weber, Cichon, B. Kapakli, Y. Kapakli, Beyer-Franzen, Yildirim (80. Fischer), Yagiz, Tavan.

TuS Büppel - 1. FC Nordenham 2:3 (0:1). Der FCN startete gut, ging durch einen Treffer von Tobias Schindler früh mit 1:0 in Führung, verpasste es anschließend aber, den Vorsprung auszubauen. „Das 1:0 zur Pause war definitiv zu wenig“, sagte Heinecke. Im zweiten Durchgang kamen die Hausherren besser in die Partie. Einen „Kann-Elfmeter“, wie Heinecke meinte, nutzten sie zum 1:1. René Schwarze brachte die Nordenhamer an seinem Geburtstag durch einen Freistoß wieder in Führung, die aber nur zwei Minuten Bestand hatte.

Den Schlusspunkt setzte Bjarne Böger in der 86. Minute, der ein tolles Zuspiel von Mehmet Acar zum 3:2-Siegtreffer verwertete. In der Nachspielzeit hielt Torwart Jendrik Heinecke den Dreier mit einer Glanzparade fest. „Wir haben verdient gewonnen. Ohne Wenn und Aber“, sagte Heinecke aufgrund der deutlich höheren Anzahl an Torchancen.

Tore: 0:1 Schindler (5.), 1:1 Sulak (60., Foulelfmeter), 1:2 R. Schwarze (69.), 2:2 Schmidt (71.), 2:3 Böger (86.).

FCN: Heinecke – Lachnitt, Böger, Hohn, Dilbaz (46. Seker), R. Schwarze, Schindler (61. Ölrichs), Acar (88. M. Schwarze), Krecker, F. Ibrahim, Bremer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.