• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Esenshamm feiert dritten Heimsieg hintereinander

05.10.2015

Esenshamm Zum dritten Mal hintereinander haben die Bezirksliga-Fußballer des TV Esenshamm den heimischen Sportplatz als Sieger verlassen. Gegen den BV Bockhorn gewann die Mannschaft von Trainer Wolfgang Rohde am Sonnabend knapp mit 3:2 (2:1). Nach starker erster Halbzeit musste der TVE im zweiten Durchgang aber bis zum Schlusspfiff um den Dreier bangen.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Bünyamin Kapakli tauchte frei vor Gästekeeper Johannes Bock auf, der sich im Strafraum nur durch ein Foul zu helfen wusste. Notbremse – Rote Karte – Strafstoß. Norman Preuß verwandelte in der 7. Minute zum 1:0 für die Hausherren.

Die Esenshammer legten schnell durch Bünyamin Kapakli (16) das 2:0 nach. „25 Minuten lang haben wir hervorragend Fußball gespielt und auch noch weitere Chancen gehabt“, sagte Coach Rohde. Danach hätten seine Spieler aber zu häufig in die Trickkiste gegriffen, anstatt weiterhin gradlinig nach vorne zu spielen.

Kurz vor der Pause büßte der TVE zudem seine nummerische Überlegenheit ein, weil Hannes Hartfil nach seinem zweiten gelbwürdigen Vergehen die Ampelkarte sah (40.). „Da hätte ich vielleicht vorher reagieren und ihn auswechseln müssen“, so Rohde. Nur zwei Minuten später fiel der 1:2-Anschlusstreffer für Bockhorn. Tom Gerdes haute die Kugel aus 20 Metern unhaltbar in den Giebel. „Das Tor fiel wie aus dem Nichts“, sagte Rohde.

Gäste kommen auf

Hatte der TVE die erste Halbzeit noch weitestgehend dominiert, änderte sich dies nach dem Seitenwechsel grundlegend. Nach einer feinen Einzelaktion erhöhte Norman Preuß zwar in der 51. Minute auf 3:1 – doch danach spielten fast nur noch die Gäste. Patrick Degen konnte durch einen direkt verwandelten Freistoß auch schnell auf 2:3 (60.) verkürzen. Doch für den Rest der Spielzeit bissen sich die Bockhorner am überragenden TVE-Schlussmann Mike Strahlmann die Zähne aus. „Ihm und der starken kämpferischen Leistung jedes einzelnen Spielers haben wir am Ende den Sieg zu verdanken“, sagte Rohde.

Nicht einig war sich der Esenshammer Trainer mit seinem BVB-Gegenüber Thomas Hinrichs in der Schiedsrichterbewertung. In drei aussichtsreichen Positionen habe er fälschlicherweise auf Abseits entschieden und zudem mindestens zwei Handelfmeter nicht gegeben, meinte Hinrichs auf der Facebook-Seite des BV Bockhorn. Das sah Wolfgang Rohde anders: „So kenne ich die Bockhorner eigentlich gar nicht. Die waren bei jeder Situation nur am Schreien. Aus meiner Sicht hat der Schiedsrichter sehr gut gepfiffen.“

Gleichwohl schrieb Hinrichs, dass seine Mannschaft nicht wegen des Schiedsrichtergespanns verloren hatte. Sie müsse sich die Pleite wegen zu vieler individueller Fehler selbst zuschreiben.

Verbesserungsbedarf

Auch Rohde sieht bei seinem Team noch Verbesserungsbedarf – besonders im spielerischen Bereich. „Aber mit jedem weiteren Erfolg kommt das irgendwann von selbst“, so Rohde.

Tore: 1:0 Preuß (7., Foulelfmeter), 2:0 B. Kapakli (16.), 2:1 Gerdes (42.), 3:1 Preuß (51.), 3:2 Degen (60.).

Rote Karte: Bock (4., BVB, wegen einer Notbremse).

Gelb-Rote Karte: Hartfil (40., TVE).

TV Esenshamm: Strahlmann - Cinko, Bremer, Jeismann (68. Y. Kapakli), Buttelmann, Tavan, B. Kapakli, Preuß, Cebulski (46. Scholz), Krejcberg, Hartfil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.