• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kbv Esenshamm: Friesensportler zeichnen ihre Sieger aus

18.09.2019

Esenshamm Wenn der Klootschießer- und Boßelverein Esenshamm zum Grillfest einlädt, dann hat er in der Regel nicht nur Bratwurst, sondern auch reichlich Pokale zu vergeben. Schließlich werden beim Barbecue auf dem Gelände des Esenshammer Hofs traditionell die Sieger verschiedener Wettbewerbe gekürt: Vereinsmehrkampf, Königsboßeln, Dorfpokal- und Partnerboßeln. Einmal mehr durften sich viele Friesensportler aus dem Stadtsüden über ihre Trophäen freuen.

Der Vereinsmehrkampf besteht aus den Disziplinen Klootschießen, Weideboßeln, Schleuderballweitwurf sowie Straßenboßeln mit der Holz- und mit der Gummikugel. Beim Königsboßeln haben die Werfer die Möglichkeit von Anfang Mai bis Ende Juli so oft eine drei Kilometer lange Strecke zu werfen, wie sie wollen. In die Wertung fließen die besten drei Ergebnisse ein. Wer die Strecke mit den wenigsten Würfen absolviert, hat gewonnen gewinnt. Bei gleicher Wurfzahl entscheidet die Addition der über das Ziel hinaus geworfenen Meter.

Beim Partnerboßeln können Paare miteinander werfen, egal ob Freunde, Geschwister, Ehepartner oder andere Familienmitglieder. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Die Ergebnisse des Werferpaares werden addiert, das beste Paar gewinnt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiterer Wettbewerb ist das Eins-gegen-Eins-Boßeln. Hier wird im K.-o.-Modus gegeneinander geworfen. Zuerst wird die Paarung ausgelost, dann die Kugel mit der sich die Gegner messen. Bei diesem Wettkampf besiegte Titelverteidiger Torsten Girnus im Finale Fredo Wulff.

Das Dorfpokalboßeln findet stets auf dem Sportplatz in Esenshamm statt. Es werden bei den Erwachsenen Dreier-Teams gebildet. Das Team mit der höchsten Gesamtweite siegt. Bei den Frauen lag am Ende das Team „S-Girls“ mit Siobhan und Svenja Girnus und Solveig Müller vorn. Bei den Männern siegte das Team „Esenshammer & Friends“, bestehend aus Thorben Girnus, Maik Wache und Lenert Nordbruch.

Dorfpokalboßeln, Kinder, Jahrgang 2015: 1. Elia Paradies, 48,40 Meter, 2. Louis Schwarting, 23,80 Meter; Jahrgang 2013: 1. Mattis Klement, 83,40 Meter, 2. Ferdinand Wulff, 57,90 Meter; Jahrgang 2012: 1. Noah Paradies, 73,10 Meter; Jahrgang 2009: 1. Frederick Wulff, 133,70 Meter.

Partnerboßeln, Kinderklasse: 1. Tomma Kröger und Mattis Klement (645 Meter); Altersklasse 1: 1. Svenja und Thorben Girnus (2551 Meter), 2. Siobhan Girnus und Lenert Nordbruch (2508 Meter), 3. Menie Wiemer und Frerk Nordbruch (2476 Meter); Altersklasse 2: 1. Sandra Klement und Thorsten Ottensmeier (2484 Meter), 2. Irmgard Hellmers und Siasse Kröger (2262 Meter), 3. Solveig und Ralf Müller (2229 Meter), Altersklasse 3: 1. Traute und Gustav Ottensmeier (1750 Meter).

Vereinsmehrkampf: Männliche Jugend D: 1. Frederick Wulff, 340,97 Punkte; Weibliche Jugend C: 1. Frederike Wulff, 217,23 Punkte; Weibliche Jugend A: 1. Alexandra Wulff, 450,10 Punkte; Männer I: 1. Thorben Girnus, 793,47 Punkte, 2. Torsten Girnus, 742,70 Punkte, 3. Frerk Nordbruch, 737,90 Punkte; Frauen I: 1. Svenja Girnus, 613,03 Punkte, 2. Siobhan Girnus, 510,73 Punkte; Männer II: 1. Torsten Ottensmeier, 633,00 Punkte; Frauen II: 1. Solveig Müller, 424,37 Punkte, 2. Bärbel Girnus, 400,90 Punkte; Männer III: 1. Uwe Wemken 563,50 Punkte; Frauen III: 1. Irmgard Hellmers 435,47 Punkte.

Königsboßeln, Männliche Jugend A: 1. Marten Paradies, 73 Wurf/476 Meter; Weibliche Jugend A: 1. Alexandra Wulff, 99 Wurf/285 Meter; Männliche Jugend D: 1. Frederick Wulff, 11 Wurf/76 Meter. 2. Theis Schwarting, 13 Wurf/21 Meter; Weibliche Jugend C: 1. -Frederike Wulff, 13 Wurf/69 Meter: Frauen I: 1. Svenja Girnus, 73 Wurf/339 Meter; 2. Kerstin Paradies, 83 Wurf/286 Meter, 3. Menie Wiemer, 84 Wurf/282 Meter; Männer I: 1. Frerk Nordbruch, 56 Wurf/507 Meter, 2. Thorben Girnus, 62 Wurf/655 Meter, 3. Ralf Enno Müller, 65 Wurf/638 Meter; Frauen II: 1. Solveig Müller, 79 Wurf/276 Meter; Männer II: 1. Karl-Heinz Freese, 64 Wurf/547 Meter; Frauen III: 1. Bärbel Girnus, 61 Wurf/230 Meter; Männer III: 1. Harm Poppe, 66 Wurf/103 Meter; 2. Klaus Lampe, 87 Wurf/196 Meter; Männer IV: 1. Werner Meljes, 68 Wurf/285 Meter, 2. Manfred Möbus, 73 Wurf/163 Meter, 3. Walter Janssen, 74 Wurf/289 Meter; Männer V: 1. Gustav Ottensmeier, 92 Wurf/248 Meter, 2. Rolf Winter, 95 Wurf/193 Meter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.