• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Bezirksliga Ii: Esenshamm siegt souverän gegen Varel

07.05.2012

ESENSHAMM Pflicht erfüllt: Der TV Esenshamm hat am Sonnabend mit 5:0 (2:0) vor eigener Kulisse gegen den sicheren Absteiger TuS Varel gewonnen. „Der Sieg ist noch um ein paar Tore zu niedrig ausgefallen“, meinte TVE-Macher Siegfried Adamietz nach der Partie. „Bereits zur Pause hätten wir schon mit 5:0 führen können.“

Denn der klar favorisierte Gastgeber hatte von Beginn an das Heft in die Hand genommen. Flamur Ramadani erzielte in der vierten Minute mit seinem ersten Pflichtspieltor für den TVE die frühe Führung. Marcel Göddert hatte aufgelegt. Bünyamin Kapakli legte nach Vorlage von Mohamad Sulayman das 2:0 nach (27.). Esenshamm hatte in der ersten Hälfte weitere hochkarätige Tormöglichkeiten, die allerdings allesamt ungenutzt blieben.

Keine Chance für Varel

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TVE ließ Varels Offensivabteilung um Spielertrainer Stephan Borchardt alt aussehen. Keine einzige Torchance hatte Esenshamm in der ersten Hälfte zugelassen. Borchardt war von Catalin Cotarcea abgemeldet worden. Und Matthias Poppe vertrat den in Dortmund weilenden Christian Tannert auf der Liberoposition souverän, so dass nichts anbrannte.

Trainer Harald Diekmann ärgerte sich zur Pause: „Wir müssen was für’s Torverhältnis tun“, beschied er seinen Jungs. Und seine Mannen versuchten, die Forderung des Trainers in die Tat umzusetzen. In der 63. Minute legte der gerade eingewechselte Kevin Lanzendörfer für Ramadani auf, der mit seinem zweiten Tor seine Aufstellung bestätigte. Zwei weitere Kapakli-Treffer machten den 5:0-Pflichtsieg perfekt.

Auch Eversten gewinnt

Da der direkte Konkurrent Eversten auch nicht höher als 4:1 gewinnen konnte, eroberte die Diekmann-Truppe Tabellenplatz fünf. Beide Mannschaften haben die gleiche Punktzahl und die gleiche Tordifferenz. Allerdings hat der TVE ein Tor mehr als Eversten geschossen.

Die Esenshammer sind mit der derzeitigen Situation zufrieden. „Wir haben unser Saison-Ziel Platz zwei bis fünf zu diesem Zeitpunkt erreicht“, sagte Adamietz. „Mit Platz fünf sind wir voll im Soll. Darum können wir das kommende Auswärtsspiel beim schon feststehenden Meister Türkischer SV auch locker angehen. Aber ich trauere den in dieser Saison leichtfertig verlorenen Punkten ein wenig hinterher. Wir könnten vor Brake auf Platz zwei stehen.“

Adamietz betonte, einen Umbruch im Verein vorantreiben zu wollen. Auch die zweite Mannschaft soll zur kommenden Saison verstärkt werden, um näher an das Bezirksliga-Team heranzurücken.

Tore: 1:0 Ramadani (4.), 2:0 Kapakli (27.), 3:0 Ramadani (63.), 4:0, 5:0 Kapakli (78., 83.).

TVE: Lahrmann - Poppe, Cotarcea, Göddert, Preuß (60. Lanzendörfer), Döscher (80. Luga), Köhler, Sulayman, Bremer, Ramadani, Kapakli.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.