• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Esenshamm will Abstiegsplätze verlassen

01.03.2013

Wesermarsch Nach einer gefühlt 14-wöchigen Vorbereitung werden die Fußballer des TV Esenshamm am Sonntag aller Voraussicht nach erstmals in diesem Jahr in der Bezirksliga II um Punkte kämpfen. Um 15 Uhr treten sie bei den Turn- und Sportfreunden Eversten an. Unterdessen muss der SV Lemwerder Farbe bekennen: Das Heimspiel am Sonntag gegen den SV Hemelingen ist richtungsweisend für den Abstiegskampf der Bezirksliga Bremen (Anpfiff: 15 Uhr).

Bezirksliga II, TuS Eversten - TV Esenshamm. Klappe, die Fünfte. Viermal hat sich der TVE bereits auf ein Punktspiel vorbereitet – viermal vergeblich. So blieb Trainer Kai Künning aber genügend Zeit, seinen Spielern zu vermitteln, worauf er Wert legt. Es scheint, als habe er Erfolg. Am Dienstag besiegte seine Mannschaft in einem Testspiel den Tabellenführer der Bezirksliga Lüneburg, FC Hagen/Uthlede, mit 4:1. Künning gefiel die taktische Disziplin der Viererkette und der Doppel-Sechs. „Da sind wir richtig nach vorn gekommen und befinden uns auf einem guten Weg“, meint der Coach.

Dem Spiel in Eversten misst Künning eine richtungsweisende Bedeutung zu: „Mit einem Sieg könnten wir die Abstiegsplätze verlassen.“ Die Aufstellung hat der Trainer schon im Kopf, er möchte sie aber noch nicht preisgeben. Fest steht, dass die verletzten Christian Borzyszkowski und Christopher Döscher nicht dazu gehören.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga Bremen, SV Lemwerder - SV Hemelingen. Klare Worte: „Ich will eine Reaktion sehen“, sagt Lemwerders Coach Andreas Pieper. Nach den zuletzt indiskutablen Leistungen seiner Mannschaft fordert er eine Steigerung. Zumal Hemelingen ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf sei. Besonders stark seien die Offensiv-Spieler Hemelingens. Die Schwäche der Gäste sei die Abwehr. „Die Hemelinger sind hinten sehr anfällig“, sagt er.

Pieper schwört seine Mannschaft auf den Abstiegskampf ein. „Wir haben nur noch Endspiele“, sagt Pieper. Die nächsten fünf Spiele seien entscheidend. „Es muss sich einfach jeder Spieler fragen, ob er weiterhin in der Bezirksliga spielen will. Wenn der Wille da ist, können wir den Klassenerhalt schaffen“, sagt Pieper. Ein großes Problem sei die dünne Personaldecke. Diesmal fallen unter anderem Pierre Miele und Eduard Albert aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.