• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

ESV kehrt ohne Punkt zurück

05.09.2016

Gödens /Nordenham Die ersten Auswärtspunkte lassen weiter auf sich warten. Die Kreisliga-Fußballer des ESV Nordenham haben am Sonntag ihr Gastspiel bei der Spielvereinigung Gödens mit 2:5 (1:1) verloren. „Wir haben das Ding in fünf Minuten verloren“, sagte Trainer Thorsten Rohde. Seine Elf kassierte drei Gegentreffer direkt nach dem Seitenwechsel.

Zunächst lief es für den Aufsteiger ganz rund. Die Hausherren waren zwar optisch überlegen, erspielten sich aber nur wenige gute Möglichkeiten. Auch die Nordenhamer glänzten nicht gerade mit gefährlicher Anwesenheit vor dem gegnerischen Gehäuse, gingen aber nach einem schönen Spielzug durch Jan Drieling in der 27. Minute mit 1:0 in Führung.

Insgesamt kamen die Eintrachtler aber zu oft zu spät in die Zweikämpfe und verursachten dadurch viele Freistöße. Einen davon schoss Dirk Harms zum 1:1 direkt in die Maschen. Kurz vor dem Pausenpfiff entschärfte ESV-Keeper Mike Strahlmann, der nach dem Seitenwechsel wegen Oberschenkelproblemen passen musste, noch einen Strafstoß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es folgten die von Rohde angeprangerten fünf Minuten. „Nach dem Wiederanpfiff saßen wir gedanklich wohl noch alle in der Kabine“, sagte er. Die komplette Mannschaft habe gepennt und sich drei Gegentreffer eingehandelt. Als Gerard Grässner in der 68. Minute auf 5:1 erhöhte, war alles – vermeintlich – entschieden. Und doch hätte es noch eine Wende geben können. Olaf Speckels verkürzte in der 70. Minute auf 2:5. Anschließend hatten zweimal Speckels, zweimal Daniel Köhler sowie Nico Fink weitere Treffer auf dem Fuß. Dreimal stand der jeweilige Schütze sogar allein vor dem Gödenser Kasten. Weil aber keiner von ihnen die Möglichkeiten nutzte, blieb es bei der 2:5-Auswärtsniederlage.

„Letztlich haben die Gödenser verdient gewonnen, weil sie einfach präsenter waren. Aber die dicken Chancen am Ende hatten wir“, fasste Rohde zusammen.

Tore: 0:1 J. Drieling (27.), 1:1 Harms (29.), 2:1 Ehrle (48., Foulelfmeter), 3:1 Buss (49.), 4:1 Ayaz (51.), 5:1 Grässner (68.), 5:2 Speckels (70.).

ESV: Strahlmann (46. Ahlers) – O. Drieling, Rimkus (17. Will, 64. Köhler), Cordes, Schäfer (78. Fink), Rebehn, J. Drieling, Speckels, Atilgan, Müller, Plicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.