• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ESV trennt sich von Bernes Reserve remis

08.09.2014

Wesermarsch Die in der 1. Kreisklasse spielenden Fußballer der SG Burhave/Stollhamm haben am Wochenende ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Sie gewannen bei der Reserve des TuS Elsfleth verdient mit 3:1. Derweil überrollte der TuS Jaderberg den SC Ovelgönne mit 8:1, während die Spielvereinigung Berne den SV Brake III daheim mit 5:1 besiegte und der ESV Nordenham gegen Berne II nur 3:3 spielte.

TuS Elsfleth II - SG Burhave/Stollhamm 1:2 (0:0). Die Elsflether spielten schwach, die Gäste dafür umso stärker. Allerdings vergaben die Burhaver Lasse Blaschke (2) und Marcel Willms hochkarätige Chancen kläglich. Tobias Große hatte in n der 33. Minute Elsfleths einzige große Möglichkeit im ersten Abschnitt. „Das 0:0 zur Pause war aus unserer Sicht glücklich“, sagte Elsfleths Vorstand Hergen Speckels.

In der Halbzeit stellten die Gäste ihr Visier richtig ein: David Genske schnürte nach dem Wechsel innerhalb von zwei Minuten einen Doppelpack (47., 49.). Anschließend versuchten die Gäste, den Anschlusstreffer zu erzielen, aber Burhave war wesentlich gefährlicher: Die Gäste trafen im zweiten Durchgang drei Mal Aluminium. Überdies verschoss Marcel Willms noch einen Elfmeter (67.). Und so wurde es noch einmal spannend: Jaouher Tababi erzielte den Anschlusstreffer (74.). Aber mehr war für Elsfleth nicht drin. „Burhaves Sieg war verdient und hätte höher ausfallen können“, so Speckels.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1, 0:2 Genske (47., 49.), 1:2 Tababi (74.).

TuS Jaderberg - SC Ovelgönne 8:1 (2:1). Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Ovelgönnes Sinan Iren bestrafte die erste Jaderberger Unaufmerksamkeit mit dem Führungstreffer für die Gäste. Aber Jaderberg blieb ruhig und drehte die Partie durch Jonas Jürgens und Jan-Ole Meiners noch vor der Pause.

Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Jannik Scholz das 3:1. „Danach sind bei Ovelgönne alle Dämme gebrochen“, sagte Jaderbergs Trainer Lutz Bruns. Die Gäste verloren den Faden, während der TuS munter kombinierte und seine Chancen nutzte. „Wir haben Ovelgönne in der zweiten Halbzeit auseinandergenommen“, sagte Bruns.

Tore: 0:1 Sinan Iren (6.), 1:1 Jonas Jürgens (34.), 2:1 Jan-Ole Meiners (34.), 3:1 Jannik Scholz (48.), 4:1 Sven Mittelstädt (54.), 5:1, 6:1 Nils Janßen (59., 68.), 7:1 Jonas Jürgens (83.), 8:1 Niels Grimm (89.).

Spielvereinigung Berne - SV Brake III 5:1. Bernes Trainer Michael Müller war hochzufrieden mit seiner Mannschaft. „Das war ein absolut verdienter Sieg. Wir hatten 85 Prozent Ballbesitz“, sagte er. Die Gastgeber störten die Braker von Beginn an früh und stürzten sie von einer Verlegenheit in die andere. Schon nach einer halben Stunde führte Berne mit 3:0. Damit war die Partie entschieden, weil Berne dann seine Fitness ausspielte und das Spiel mit tollen Kombinationen diszipliniert zu Ende brachte.

Tore: 1:0 Stefan Keil (14.), 2:0, 3:0 Florian Röhrl (19., 30.), 3:1 Francis Lienau (52.), 4:1 Fabian Neumann (60.), 5:1 Keil (68.).

ESV Nordenham - Spielvereinigung Berne II 3:3 (2:1). Die stark ersatzgeschwächten Gastgeber gingen dank Olaf Speckels früh 2:0 in Führung. Aber die jungen Berner hielten mit, schossen vor der Pause den Anschlusstreffer und kippten die Partie im zweiten Durchgang. Doch unmittelbar nachdem Bernes Lennart Schürmann das 3:2 erzielt hatte (83.), rettete Torben Krause den Gastgebern den Punkt mit dem 3:3 (85.). „Das Ergebnis ist gerecht. Es gab Chancen hüben wie drüben“, sagte ESV-Coach Thorsten Rohde. „Berne hat sich hier gut verkauft.“ Pech für Nordenham: Der gerade erst genesene Ahmet Aykin musste in der 33. Minute mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden.

Tore: 1:0, 2:0 Olaf Speckels (7., 22.), 2:1 Jens Blase (43.), 2:2 Behrend Ibbeken (56.), 2:3 Lennart Schürmann (83.), 3:3 Torben Krause (85.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.