• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ESV will Spitzenmannschaften ärgern

04.08.2016

Nordenham „Wer hätte vor drei Jahren damit gerechnet, dass wir mit Schwarz-Rot Esenshamm und dem 1. FC Nordenham in einer Liga spielen?“, fragt Thorsten Rohde, Trainer des Kreisligisten Eintracht SV Nordenham. „Die Derbys, dazu zählt auch das Duell mit dem TSV Abbehausen II, werden den Fußball in Nordenham beleben“, sagt der Trainer des Aufsteigers. Dem Coach ist die große Vorfreude auf die neue Spielserie anzumerken.

Und die wird bestimmt durch eine Spielklassen-Reform: Der Meister steigt auf. Die anderen Teams qualifizieren sich für die Fusionliga (Platz 2 bis 6) oder die Fusionsklasse (Platz 7 bis 15). „Wir wollen die Großen in der Kreisliga ein wenig ärgern“, lautet deshalb Rohdes Ziel. „Schauen wir mal, was am Ende dabei herauskommt.“

Starten wird die Rohde-Elf mit einem Heimspiel am Freitagabend, 5. August, 19.30 Uhr, gegen den TuS Büppel. Rohde kennt die Kreisliga ein wenig, weil er im Vorjahr Spiele des 1. FC Nordenham beobachtet hat. „Das Niveau der Kreisliga II hat mich nicht gerade vom Hocker gerissen.“ Allerdings ist der Übungsleiter sich darüber im Klaren, dass fußballerisch von seiner Elf mehr gefordert wird als in der Kreisklasse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rohde hat mehr als 20 Akteure im Kader: „Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert und hatten zeitweise schwere Beine.“

Prunkstück der Eintracht ist laut Rohde der Offensivbereich: „Drei der vier besten Torschützen der vergangenen Saison in der 1. Kreisklasse kamen vom ESV.“ Gemeint sind Olaf Speckels, Jan Drieling und Andreas Köhler.

Verbessern muss der ESV das Spiel gegen den Ball. „Dafür haben wir mit Fabian Plate, Jean-Claude Rebehn, Nils Rimkus und Fadi Ibrahim aber gute Verstärkungen an Land gezogen“, freut sich Rohde.

Schichtdienst, Verletzungen und Urlaubstage beeinflussten auch die Vorbereitung des ESV. „Das kenne ich beim ESV aber nicht anders. Da wird nicht gejammert. Alle Spieler, die ich aufbiete, geben immer ihr Bestes“, sagt er und wünscht sich, dass seine Leistungsträger von Verletzungen verschont bleiben.

Kurios: Bezirksligist SV Wilhelmshaven gab den ESV Nordenham als Testspielgegner in. Allerdings gab es zwischen den Vereinen nie Kontakt. Ergo fand das Spiel nicht statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.