• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Volleyball: ETB beklagt Niederlage und bejubelt Sieg

07.12.2016

Elsfleth Die Volleyballerinnen des Elsflether TB beenden die Hinrunde der Bezirksliga mit acht Punkten auf Platz sechs. Am Sonnabend verloren sie daheim zunächst gegen Spitzenreiter VfL Oythe IV mit 0:3, um dann den Tabellenletzten SC SW Bakum mit 3:0 zu besiegen.

Elsflether TB - VfL Oythe IV 0:3 (18:25, 28:30, 12:25). Die Elsfletherinnen starteten wie zuletzt häufig äußerst nervös. Sie fanden gegen die starken Oyther Angaben keine Mittel und brachten die Annahme nicht sauber zum Steller. Der ETB lief früh einem Rückstand hinterher.

Aber Mitte des Satzes fing sich die Mannschaft von Trainer Ingo Fuchs. Sie stellte zwischenzeitlich sogar den Anschluss her. Doch dann gaben die Oytherinnen wieder Gas und schnappten sich doch noch den Auftaktsatz.

Anschließend überzeugte der ETB zunächst mit präzisen Angaben und guten Angriffen. Die Elsfletherinnen führten früh und hätten beim Stand von 24:18 den Sack in diesem Abschnitt zumachen können.

Doch sie verloren komplett ihre Linie. Die Oytherinnen glichen aus und gewannen einen Marathon-Satz noch mit 30:28.

Im dritten Satz herrschte auf Elsflether Seite Chaos. Die Ordnung im System fehlte gänzlich. Gerade im Zusammenspiel der Stellerinnen haperte es. Trainer Ingo Fuchs reagierte und tauschte die Stellerinnen aus. Auf eine Besserung wartete er vergeblich. Oythe ging als Sieger vom Platz.

Elsflether TB - SC SW Bakum 3:0 (25:17, 25:7, 25:21). Der Beginn der Partie spiegelte den dritten Satz des ersten Spieles wider. Bakum ging in Führung (14:9). Dann kam Michaela Hanke an die Angabe. Mit ihren präzisen und wuchtigen Angaben zog sie der gegnerischen Mannschaft den Zahn. Elsfleth machte zehn Punkte in Folge und gewann den Satz mit 25:17.

Der Satzgewinn gab Sicherheit. Dementsprechend stark spielte der Elsflether TB in Satz zwei. Die starken Angaben von Jessica Grube, Valerie Richter, Doro Ackermann und Michaela Hanke stellten Bakum vor unlösbare Probleme.

Außerdem hatten die Bakumerinnen Schwierigkeiten mit der Deckenhöhe. Dennoch musste Elsfleth konzentriert bleiben, weil der SC die Bälle zum Teil direkt herüberspielte. Aber der ETB erfüllte seine Aufgaben und gewann den Satz klar.

Im dritten Durchgang verlor verlor der ETB dann wieder einmal seine Grundordnung. Damit baute er die Bakumerinnen auf.

Die Teams begegneten sich eine Zeit lang auf Augenhöhe. Doch die Elsfletherinnen fingen sich rechtzeitig und gewannen Durchgang drei mit 25:21.

ETB: Diana Krampert, Doro Ackermann, Jessica Grube, Neele Heinemann, Imke Knutzen, Michaela Hanke, Valerie Richter, Kim Stuhrmann, Cornelia Schwuchow, Lisa Uhrlandt.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.