• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: ETB-Jugendteams feiern Siege

20.02.2014

Elsfleth Die B-Jugend-Handballerinnen des Elsflether TB haben nach zwei Niederlagen in Folge mal wieder einen Sieg eingefahren. Gegen Verbandsliga-Schlusslicht HSG Hannover-West gewannen sie am Sonntag zu Hause mit 34:25 (18:8). Der ETB ist damit Vierter.

Währenddessen verteidigten die Elsflether A-Jugend-Handballer Platz zwei in der Landesliga. Sie gewannen am Sonntag beim VfL Bad Zwischenahn mit 32:23 (11:10)

Weibliche B-Jugend, Verbandsliga: Elsflether TB - HSG Hannover-West 34:25 (18:8). Erst nach zwei Minuten warf Julia Keil das erlösende 1:0 für Elsfleth. Dem 3:0 folgten Fangfehler. Hannover kam ran (2:3). Doch dann markierten die Elsfletherinnen schnelle Tore (7:2). Sie waren im Angriff überlegen, nur in der Abwehr fehlte anfangs die Abstimmung. Doch Torhüterin Rieke Cordes war ein sicherer Rückhalt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Angriff kamen die drei Rückraumschützinnen häufig mit Einzelaktionen zum Erfolg. Charlotte Sommer setzte sich oftmals durch und holte viele Strafwürfe heraus, die Robyn Rußler alle verwandelte. Als Fenna van Dreumel am Kreis spielte, warf sie drei Tore in Folge. Zur Halbzeit führte der ETB 18:8.

Auch in der zweiten Hälfte spielten die Elsfletherinnen ihre Angriffe klar heraus. Nach 37 Minuten stand es 29:17. Das Trainerduo Udo Ulrich/Nathalie Adamit gab allen Spielerinnen Einsatzzeit. Erfreulich: Fast alle Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein.

Der Sieg hätte höher ausfallen können. Hannover-West war ohne Torhüterin angereist – und der ETB in allen Belangen überlegen, zumal in der zweiten Halbzeit die Abwehr endlich stand.

„Wir können uns bei Rieke Cordes bedanken. Sie hat ein klasse Spiel gemacht“, lobte Ulrich, der mit der ersten Halbzeit nicht ganz zufrieden war. Immerhin hätte sich die Mannschaft gesteigert, sagte er, während seine Trainerkollegin Adami von einem Pflichtsieg sprach. Die nächste Bewährungsprobe ist das Auswärtsspiel am Sonntag, 2. März, 15.15 Uhr, bei der HSG Nord Edemissen.

ETB: Rieke Cordes - Robyn Rußler (15/5), Julia Keil (7), Charlotte Sommer (4), Fenna van Dreumel (4), Anastasia Vraka (1), Larissa Böner (1), Lara Krüger (1), Marieke Lampe (1), Kim Schweneker.

Männliche Jugend A, Landesliga: VfL Bad Zwischenahn - Elsflether TB 23:32 (11:10). Das Hinspiel hatten die Elsflether 31:15 gewonnen. Deswegen nahmen sie den Gegner wohl zunächst auf die leichte Schulter. Jedenfalls verschlief die Mannschaft von Trainer Udo Ulrich die erste Halbzeit. Sie vergab klare Chancen, weil sie oftmals zu lässig angriff. Und auch in der Abwehr hakte es, obwohl der ETB relativ wenige Gegentore kassierte. Der verletzte Sebastian Ulrich wurde im Mittelblock schmerzlich vermisst. Im Angriff auf der Außenposition fehlte Bastian Rambau ebenfalls wegen einer Verletzung. Die Folge: Bad Zwischenahn führte zur Pause mit 11:10.

Doch nach der Pause riss sich der ETB zusammen. Er glich aus (13:13) und arbeitete sich einen Vorsprung heraus (18:14). Aber die Gastgeber antworteten postwendend (18:18).

Indes: Die Elsflether begriffen den Ernst der Lage. „Dann haben wir endlich mit dem Handballspielen begonnen“, meinte Ulrich. Alle Spieler setzten die Vorgabe des Trainers um: Die körperliche Unterlegenheit sollte mit Tempo ausgeglichen werden – und das klappte. Der immer stärker werden Torwart Marcel Völkers leitete einen Tempogegenstoß nach dem anderen ein. Fynn Oberegger, Dominik Padlo und Jannes Böck waren nicht zu stoppen und immer wieder nach Gegenstößen erfolgreich. Weil Bad Zwischenahn zudem Wurfpech hatte, feierte der Elsflether TB noch einen sehr deutlichen Auswärtssieg.

Seinen ersten Einsatz in der A-Jugend feierte der B-Jugendliche Kreisläufer Tjark Klostermann. Er spielte stark. Jannes van Dreumel und Malte Thümler waren nach langer Verletzungspause endlich wieder im Team und überzeugten. „Das waren wichtige Punkte, um unter den ersten Vier zu bleiben“, sagte Ulrich. Schließlich hatten die direkten Verfolger ebenfalls gepunktet. Das nächste Spiel steigt am 22. März, 18 Uhr, beim FC Schüttorf.

ETB: Marcel Völkers, Jan Bierbaum – Fynn Oberegger (10/2), Jannes van Dreumel (6), Dennis Möllmann (6), Jannes Böck (4), Dominik Padlo (3), Keno Grammes (2), Martin Wille (1), Malte Thümler, Tjark Klostermann

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.