• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: ETB landet glücklichen Auftaktsieg

18.09.2014

Elsfleth Die in der Landesliga spielenden B-Jugend-Handballer des Elsflether TB sind am Wochenende mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Sie gewannen gegen den TVdH Oldenburg daheim mit 22:21 (9:12). Die A-Jugend-Landesliga-Mannschaft des ETB musste sich derweil vor eigenem Publikum mit einem 15:15 (8:9) gegen die HSG Delmenhorst zufriedengeben, während das C-Jugend-Landesligateam gegen den TS Woltmershausen zu Hause mit 21:29 (14:18) verlor.

A-Jugend, Landesliga: Elsflether TB - HSG Delmenhorst 15:15 (8:9). An den hellen, frisch abgeschliffenen Hallenboden müssen sich die Mannschaften erst einmal gewöhnen. Auch das ETB-Team von Trainer Chris Danielzik tat sich am Sonnabend schwer. Trainer der Delmenhorster war übrigens Tizian von Lienen, der mit Danielzik in der Elsflether Oberliga-Mannschaft spielt. Beide Teams vergaben zahlreiche Chancen. Allein die Gastgeber verwarfen fünf Siebenmeter. Dagegen machte die Abwehr einen sehr guten Job. Der B-Jugendliche Benjamin Müller, der Jan Bierbaum im Tor ablöste, entschärfte zudem viele Würfe der Delmenhorster. „Insgesamt war es ein gerechtes Unentschieden“, sagte Danielzik. Er muss in dieser Saison auf Leistungsträger Fynn Oberegger verzichten, der kurzfristig zum Bundesliga-Aufsteiger HSG Schwanewede/Neuenkruge gewechselt ist.

ETB: Jan Bierbaum, Benjamin Müller - Markus Zindler (6), Bastian Rambau (3), Jannes van Dreumel (3), Malte Thümler (1), Dominik Padlo (1), Jannes Böck (1), Tjark Klostermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

B-Jugend, Landesliga: Elsflether TB - TvdH Oldenburg 22:21 (9:12). Den Handballern von Trainer Florian Doormann war klar, dass der TvdH eine harte Nuss sein würde. Gerade der Oldenburger Rückraum hat einen hervorragenden Ruf. Zwar ging der ETB 2:0 in Führung, doch dann drehten die beiden Oldenburger Rückraum-Asse auf: Zusammen sollten sie 13 von 21 Toren erzielen.

Der ETB nahm zudem hektische Würfe und leistete sich einige technische Fehler. Zur Pause führte Oldenburg mit 12:9. Im zweiten Abschnitt wollten die Elsflether aggressiver in der Abwehr agieren und schnell nach vorne spielen. Die Führung wechselte hin und her, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Der ETB führte kurz vor dem Ende mit 21:19, ließ Oldenburg aber noch einmal rankommen. Doch am Ende des kampfbetonten Spiels waren die Elsflether der glückliche Sieger. C-Jugend Torwart Matthias Wagenaar zeigte eine starke Leistung und entschärfte viele Bälle. Erfolgreichster Torschütze war Justus Pille mit zehn Treffern.

ETB: Matthias Wagenaar, Benjamin Müller - Justus Pille (10), Tjark Klostermann (4), Bastian Rambau (4/3), Lasse Pape (3), Jesse Wiesensee (1), Fynn Rodiek, Klaas Mehrtens, Fabian Hayen, Lukas Karl, Keno Saust, Jannes Böck, Florian Völkers.

C-Jugend, Landesliga: Elsflether TB - TS Woltmershausen 21:29 (14:18). Die Mannschaft von Trainer Béla Rußler und Betreuer Keno Saust tat sich erwartungsgemäß von Beginn an schwer. Rußler hatte auf Jo-Fokke Blohm (verletzungsbedingt), Niklas Böck und Theis Hedden (beide Schüleraustausch) verzichten müssen. Für den kompletten Kader – bis auf Torhüter Matthias Wagenaar – war es das erste Spiel in einer höherklassigen Liga. Mitte der ersten Halbzeit steigerte sich die Abwehr, die Mannschaft wurde mutiger. Im Angriff harmonierten die Rückraumspieler mit Bennet Heinemann am Kreis, der sich immer wieder durchsetzte.

Im zweiten Abschnitt fingen sich die Elsflether einige leichte Tore nach Tempogegenstößen. Woltmershausen zog entscheidend davon. „Nach der Pause ist uns etwas die Puste ausgegangen“, sagte Rußler, der dennoch zufrieden war: „Insgesamt hat die Mannschaft einen guten ersten Eindruck hinterlassen, zumal jeder seine ersten Minuten in der Landesliga gesammelt hat.“ Stark: Sören Horstmann, Neuzugang vom AT Rodenkirchen, traf sechsmal. Auch Neuzugang Kjell Schwenker (HSG Stedingen) überzeugte.

ETB: Matthias Wagenaar - Bennet Heinemann (7), Sören Horstmann (6), Noah Czytrich (3), Jona Krüger (2), Kevin Schröter (2), Benjamin Klemm, Fabian Becke, Nick Schumacher, Kjell Schweneker

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.