• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Volleyball: ETB-Mannschaften kassieren Niederlagen

25.01.2017

Wesermarsch Die Volleyballer des Elsflether TB sind am Sonnabend in zwei Spielen vor eigener Kulisse leer ausgegangen. Sie unterlagen zunächst der DJK Füchtel Vechta II mit 0:3, ehe sie gegen die SG Ofenerdiek/Ofen II mit 1:3 den Kürzeren zogen. Mit zwölf Punkten aus zehn Spielen sind sie Tabellendritter. Allerdings haben die unter dem ETB platzierten Teams noch bis zu drei Nachholspiele in der Hinterhand. In der Bezirksklasse verlor der AT Rodenkirchen gegen Viktoria Elisabethfehn mit 0:3. Der ATR hat zehn Punkte und ist Tabellensiebter.

Auch die Elsflether Volleyballerinnen kassierten eine Niederlage – holten aber immerhin einen Punkt. Sie verloren beim SC Bakum mit 2:3. Mit zehn Punkten haben sie vier Zähler Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.

Männer

Bezirksliga, Elsflether TB - DJK Füchtel Vechta II 0:3 (9:25, 22:25, 17:25). Das Spiel nahm seinen erwarteten Verlauf. Gerade im ersten Zeit, zeigten die Vechtaer, warum sie Erster sind. Doch die Elsflether rissen sich zusammen und gestalteten die Partie ein wenig offener. Eine Siegchance hatten sie jedoch nie.

Elsflether TB - SG Ofenerdiek/Ofen II 1:3 (18:24, 19:25, 25:18, 24:26). Zunächst sah es nach einem klaren Sieg der SG aus. Sie gewann die ersten beiden Sätze deutlich. Elsfleths große Schwachstelle war der Block.

Danach wachten die Elsflether auf. Sie verkürzten nach Sätzen und lagen in der Endphase des vierten Satz schon mit acht Punkten vorne. Dennoch verpassten sie den Tiebreak.

Bezirksklasse: Viktoria Elisabethfehn - AT Rodenkirchen 3:0 (25:22, 25:19, 25:22). Der ATR erwischte im Spiel gegen den Tabellendritten einen guten Start. Doch ausgerechnet in der entscheidenden Phase des Auftaktsatzes ließen die Rodenkircher ein wenig nach.

In einem laufintensiven Spiel mit langen Ballwechseln zeigten sie auch im zweiten Durchgang eine ordentliche Leistung. Immer wieder brachten sie die Bälle hervorragend zum Steller. Allerdings zeigten sie ungewohnte Abschlussschwächen. Auch deshalb gelang es ihnen nicht, die zunehmende Erschöpfung der Fehntjer – die Gastgeber hatten zuvor die VSG Oldenburger Land mit 3:0 besiegt – auszunutzen.

Der dritte Durchgang verlief ähnlich. Rodenkirchen zeigte viele gute Ansätze, kam aber über diese nicht hinaus und musste eine klare Niederlage hinnehmen.

ATR: Schwuchow, Geil, Kretzschmar, Blohm, Husmann, Joachimsthaler, Wiemer, Gulich, Fuhrken.

Frauen

Bezirksliga: SC SW Bakum - Elsflether TB 2:3 (28:26, 21:25, 16:28, 25:12, 15:7). Spannender Auftaktsatz: Indes fehlte den Elsfletherinnen am Ende die nötige Konzentration im Abschluss. Danach lief es rund. Angeführt von Kim Stuhrmann mit ihren starken Angaben machte der ETB elf Punkte in Folge. Sichere Angaben, präzise Zuspiele und durchdachte Angriffe prägten den Auftritt des ETB. Er glich nach Sätzen aus.

Der dritte Satz ähnelte zunächst dem ersten. Die Führung wechselte ständig. Dann setzte sich der ETB mit platzierten Angaben von Michaela Hanke ab und ging mit 2:1 Sätzen in Führung.

Anschließend riss der Faden. Den Elsfletherinnen fehlte die Konzentration. Sie hatten Probleme, Bakums Angaben zu verarbeiten. Auszeiten und Wechsel verpufften.

Der ETB ging mit 12:25 unter und musste in den Tiebreak. „Wer die Nerven behält und sich bis zum Ende konzentriert, gewinnt den Satz“, gab Elsfleths Trainer Ingo Fuchs seinen Schützlingen mit auf den Weg.

Zunächst sahen die Zuschauer ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dann punktete Bakum drei Mal in Folge. Elsfleth reagierte hektisch. Der Spielfluss ging verloren. Bakum zog davon und führte bald mit 11:7. Trainer Ingo Fuchs nahm eine Auszeit. Doch seiner Mannschaft fehlten zum Schluss einfach Konzentration und Ruhe.

ETB: Doro Ackermann, Brigitte Fuchs, Jessica Grube, Michaela Hanke, Neele Heinemann, Imke Knutzen, Renate Kornmann, Diana Krampert, Britta Schneider, Kim Stuhrmann, Lisa Uhrlandt.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.