NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: ETB peilt gegen TV Neerstedt Heimsieg an

11.04.2015

Elsfleth Dieses Spiel könnte die Stadthalle zu einem Tollhaus machen: Am Sonntag empfangen die Oberliga-Handballer des Elsflether TB um 17 Uhr den TV Neerstedt. Diesmal geht es für die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami nicht nur einfach um zwei Punkte, sondern gleichzeitig um den vierten Tabellenplatz.

Vier Spieltage vor dem Saisonende hat der TVN (29:15) genau einen Punkt mehr als die Elsflether (28:16) vorzuweisen. Im direkten Duell kann der ETB also vorbeiziehen. Unmöglich scheint das nicht. Schon das Hinspiel in Neerstedt gewann Elsfleth – wenn auch knapp mit 28:27. Adami: „Wir haben dort gewonnen. Warum sollten wir das zu Hause nicht auch können?“

Die beiden Teams haben aber nicht nur eine ähnliche Punktausbeute, sondern auch eine ähnliche Spielweise. „Neerstedt spielt schnellen und strukturierten Handball“, sagt Adami über den kommenden Gegner. Gefahr gehe von allen Positionen aus. Zudem haben die Gäste mit Christoph Kuper einen überragenden Torhüter zwischen den Pfosten stehen. „Es macht einfach Spaß, gegen diese Mannschaft zu spielen“, sagt Adami.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch die Elsflether pflegen ein temporeiches Spiel, in dem es nicht den einen Haupttorschützen gibt. Vielmehr verteilen sich die Treffer – wie auch bei Neerstedt – auf viele verschiedene Schultern. Auf Tore von Robert Mohr wird das Elsflether Publikum am Sonntag aber eventuell verzichten müssen. Der Rechtsaußen hat weiterhin Knieprobleme und wird wahrscheinlich von Thorben Klostermann ersetzt. „Wir haben aber noch weitere Alternativen“, sagt Adami.

Am Sonntag erwartet Adami ein knappes Spiel, in dem die Tagesform entscheiden wird. Wichtig sei ein schnelles Rückzugverhalten nach Ballverlusten. „Außerdem müssen wir in der Deckung Neerstedts Rückraumspieler wie Tim Schulenberg, Eike Kolpack und Björn Wolken frühzeitig attackieren“, so Adami. Dann stünden die Chancen auf einen Sieg nicht schlecht. Der Coach hofft auf eine volle Stadthalle, zumal sicherlich auch die Gäste zahlreiche Fans mitbringen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.