• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fabian Heckl lässt Brake weiter auf Finale hoffen

10.07.2013

Nordenham Bei den 2. Nordenhamer Fußballwochen ist die erste Entscheidung gefallen. Die FT Geestemünde wird nach der 1:4 (1:1)-Niederlage am Montagabend gegen den 1. FC Nordenham nicht mehr ins Finale einziehen können. In der zweiten Partie auf dem Kunstrasenplatz im Plaatwegstadion setzte sich der SV Brake gegen den TSV Abbehausen knapp mit 2:1 (1:0) durch.

In der Auftaktpartie hätten die Nordenhamer früh in Führung gehen können – wenn nicht gar müssen. Nach einem krassen Abspielfehler eines Geestemünders hatte Hasan Gündogar alle Zeit der Welt, das 1:0 zu erzielen, doch er vertändelte (2.).

Dennoch agierten die Gastgeber optisch überlegen. Eine Standardsituation sorgte dann in der 16. Minute doch noch für das verspätete 1:0. Kapitän Erhan Dilbaz flankte, und Fabian Strauß nickte ein. Aber auch die Freie Turnerschaft traf nach einem Freistoß. Baris Ilden traf zunächst die Latte, doch Dennis Blanko stand goldrichtig und staubte zum 1:1 ab (23.).

Zwei Einwechselspieler sorgten in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Kevin Pütz traf gleich doppelt (33., 42.) zum 3:1. In der 46. Minute setzte sich Reber Othmann auf der rechten Seite durch. Seine flache Hereingabe lenkte Blaz Cavar zum 4:1 ins eigene Netz. Kurz vor dem Ende hätten die Bremerhavener das Ergebnis noch ansehnlicher gestalten können, doch sie ließen zwei große Möglichkeiten aus.

Mit etwas Glück, aber zweifelsohne verdient, setzte sich in der zweiten Begegnung des Abends der SV Brake mit 2:1 gegen den TSV Abbehausen durch. Von Beginn an bestimmte der Landesligist das Geschehen. Daniel Hämsen erzielte in der 13. Minute das 1:0, als er eine halbhohe Hereingabe volley ins Eck platzierte. Direkt im Anschluss hätte Marvin Mosler erhöhen können, doch er scheiterte am TSV-Keeper Mathis von Atens.

Zwei Minuten vor der Halbzeitpause sorgte Hämsen erneut für ein Raunen im Publikum. Sein Schuss klatschte von der Latte auf die Torlinie und von dort aus wieder an die Latte. Doch der Ball war nicht im Tor.

Auch im zweiten Durchgang blieb der SVB weitestgehend spielbestimmend. Doch in der 57. Minute rächte sich zunächst die schwache Chancenverwertung. Einen von Normen Hartmann an Julian Hasemann verursachten Foulelfmeter versenkte Jannik Beerepoot zum 1:1-Ausgleich. Aber Brake schlug postwendend zurück. Der eingewechselte Fabian Heckl traf nach einer Freistoßflanke zum 2:1.

Nach dem zweiten Spieltag führt der FCN die Gruppe A mit vier Punkten vor den punktgleichen Brakern an. Abbehausen weist drei Zähler auf – die FTG noch keinen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.