• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Motorrad: Fast wie eine Familienfeier

07.06.2017

Grossensiel Christian Huber hatte bei seiner Ankunft zehn Stunden Fahrt auf seinem Motorrad hinter sich: „Ich komme aus München und nehme bereits zum dritten Mal an dem Bikertreffen teil“, sagte er. Die Fans italienischer Motorradmarken, aber auch anderer Hersteller fühlen sich wie eine große Familie. Am Pfingstwochenende kamen sie zur 13. Auflage des Italotreffens auf der Wiese hinter der Jugendherberge zusammen.

Die rund 200 Teilnehmer reisten aus nah und fern an. Sogar aus dem angrenzenden Ausland waren einige gekommen. In Nordenham nahmen sie sich Zeit für Benzingespräche und zum Feiern. Zudem fuhren die Motorradfans zu einer Stippvisite nach Bremerhaven.

Jugendherberge schließt

Der Organisator Reiner Christen freute sich über die erneut gute Resonanz und das friedliche Miteinander der Biker. Jedoch bedauerte er, dass die Jugendherberge am Nordenhamer Weserstrand zum Ende des Jahres schließt. „Das Gelände hier ist optimal“, sagte Rainer Christen. Wie es im kommenden Jahr weiter gehen wird mit dem Italotreffen, ist offen: „Wir hängen in der Luft“, musste Reiner Christen einräumen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Motorradfreunde ließen es am Sonnabend zur großen Fete am Lagerfeuer richtig krachen, denn die Biker-Gemeinde versteht es, ordentlich zu feiern. Schon oft hatten die Fahrer von Moto Guzzi, Aprilia, Ducati und Benelli bei ihrem Treffen in Nordenham Glück mit dem Wetter. Und so war es auch in diesem Jahr. Sie übernachteten in Zelten oder nahmen sich ein Zimmer in der Jugendherberge. „Das wissen besonders die Frauen zu schätzen“, sagte Reiner Christen. Außerdem gebe in der Jugendherberge stets ein leckeres Frühstücksbüfett.

Nachdem die Motorräder abgestellt und die Zelte aufgebaut waren, wurden die Klappstühle ausgepackt und eine Klönrunde eingelegt.

Man kennt sich. Alte und neue Freunde treffen zusammen. Es gibt immer etwas zu berichten. Zum Plaudern kamen die Biker am Getränkestand zusammen oder sie stärkten sich mit Bratwurst und Steaks. Auch die von Reiner Christen besorgten Matjesbrötchen sind seit je her ein Renner bei den Motorradfans. „Morgens, mittags und zum Abendbrot, die gehören einfach dazu“, bestätigte Reiner Christen.

Anfänge im Jahr 2004

Entstanden war das Treffen einst durch eine Moto-Guzzi-Mailing-Liste. 2004 fand das erste Camp in Nordenham statt. Über das Internet verabredeten sich die Fans italienischer Marken, später kamen andere hinzu. Der tolle Platz und die gute Atmosphäre in der Jugendherberge sprachen sich in den Biker-Kreisen schnell herum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.