• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGEN: FCN möchte Spitzenposition verteidigen

21.11.2009

WESERMARSCH Fußball, Männer, Kreisliga: 1. FC NordenhamFC FW Zetel (Sonntag, 22. November, 14 Uhr, Hinspiel: 4:4). Mit dem ersten Rückrundenspiel verabschiedet sich FCN-Trainer Andreas Siepe, der bekanntlich aus beruflichen Gründen aufhört, vom heimischen Publikum. In einer Woche nach dem Auswärtsspiel gegen den TV Neuenburg übergibt er endgültig sein Amt an Nachfolger Holger Rogoll. Das würde Siepe dann gerne als Spitzenreiter der Liga tun.

Aber die Gäste sind sehr kampfstark und punkteten zuletzt auch gegen die Spitzenteams. „Da meine Mannschaft noch aus dem Hinspiel weiß, was auf sie zukommen kann, bin ich zuversichtlich“, so Siepe, der auf Helge Stehfest und sehr wahrscheinlich Torjäger Dominik Juhrs (Zerrung) verzichten muss.

AT RodenkirchenFC Nordsee Hooksiel (Sonntag, 14 Uhr; Hinspiel: 1:5). „Das wird eine unangenehme Aufgabe“, denkt ATR-Trainer Sven Schmikale an das Hinspiel und die rustikale Spielweise der Gäste. Der wichtige 1:0-Sieg zuletzt bei der DJK SG Wilhelmshaven senkte den Erfolgsdruck für den Fünftletzten der Liga etwas. Stefan Pargmann, Steven Utsch und Tim Behrens sind wieder dabei. Kai Schäfer (privat verhindert) hätte nach Ablauf seiner Sperre gespielt. Alexander Trigg muss noch für zwei Spiele „brummen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG WangerlandTSV Abbehausen (Sonntag, 14 Uhr; Hinspiel: 1:0). Im Hinspiel lief für den TSV gegen den Neuling gar nichts. Doch da fehlte unter anderen Ruben Rebmann. Der Stürmer hat vor kurzem seine DFB-Trainer-C-Lizenz erworben. „Momentan läuft es, wenn wir oben mitmischen wollen, müssen wir gewinnen“, erwartet Harald Renken eine Fortsetzung der Erfolgsserie. Dabei muss es aber nicht wie zuletzt beim Schlusslicht TuS Obenstrohe II erst zu einem 0:2-Rückstand kommen.

Kreisliga V: GVO Oldenburg – TuS Elsfleth (Sonntag, 14 Uhr, Hinspiel: 3:3). In diesem Kellerduell muss der TuS Elsfleth, der wegen einiger Ausfälle mit Melit Bal, Maikel Gode, Henning Bunjes und Ole Erdmann Kräfte aus der Reserve und der A-Jugend mobilisiert, eine bessere Chancenverwertung bieten. „Zuletzt haben wir gut gespielt, aber der Ertrag ist zu gering“, weiß Pressesprecher Hergen Speckels, dass ein Remis dem Schlusslicht nicht weiterhilft.

Kreisliga VI: SpVgg BerneTur Abdin Delmenhorst (Sonntag, 14 Uhr, Hinspiel: 5:3). Dem Gastgeber und Tabellenzweiten sitzt der Drittplatzierte im Nacken. „Da mir Henning Diers und Alexander Gerhardt ausfallen und einige Spieler wegen unseres betonharten Kunstrasenplatzes mit Rückenproblemen kämpfen, wäre ist auch mit einem Punkt zufrieden“, gibt Trainer Uwe Neese zu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.