• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: FCN setzt in Gödens auf Kontertaktik

25.09.2015

Nordenham Nächstes Spiel, nächster schwerer Gegner: Die in der Kreisliga II spielenden Fußballer des 1. FC Nordenham müssen am Sonntag auswärts ran. Sie spielen von 15 Uhr an gegen die offensivstarke Spielvereinigung Gödens. Schon an diesem Freitag (20 Uhr) ist der TSV Abbehausen II bei der Reserve des Heidmühler FC zu Gast.

Heidmühler FC II - TSV Abbehausen. Für beide Teams verlief die Saison bisher mau: Abbehausen belegt mit drei Zählern Platz zwölf, der HFC mit nur einem Punkt den letzten Platz. Deswegen erwartet TSV-Trainer Nasser Ahmad ein Spiel auf Augenhöhe. „Es gibt keinen Favoriten in dieser Partie“, sagt er und unterstreicht die Bedeutung der Begegnung. Sie sei ein „Sechs-Punkte-Spiel“, sagt er.

Die Teams haben dasselbe Ziel: Sie wollen raus aus dem Keller. „Am Freitagabend wird sich nichts geschenkt“, sagt Ahmad, der voll auf Sieg spielen lassen will. Die Personalsituation macht Mut. Dem Trainer steht fast der komplette Kader zur Verfügung. Er muss nur auf Hendrik Blohm verzichten. Seine Mannschaft soll ihr Spiel über den Kampf definieren. „Wir haben in den vergangenen Partien gezeigt, was in uns steckt“, sagt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Obwohl seine Elf zuletzt gegen den Tabellenführer STV Wilhelmshaven mit 1:3 verloren hat, habe sie eine gute Leistung gezeigt. Gerade in der ersten Hälfte habe sie stark gespielt: An diese Leistung müsse sie anknüpfen. „Wir müssen in die Zweikämpfe gehen und unser Spiel durchziehen.“ Klare Worte.

Spielvereinigung Gödens - 1.FC Nordenham. Die Nordenhamer setzen sich in diesen Wochen intensiv mit den ambitionierteren Mannschaften auseinander. Vergangene Woche verloren sie gegen Sande 1:3, an diesem Wochenende geht’s nach Gödens, und in der nächsten Woche steigt das Duell mit dem TuS Varel.

Für Nordenhams Trainer Rainer Hotopp ist die Partie am Sonntag ein ganz besonderes Spiel, hat er die Spielvereinigung doch selbst viereinhalb Jahre lang trainiert. „Das ist eine gute Elf, die gegen ihren alten Trainer heiß sein wird“, sagt er. Gödens ist mit zehn Punkten Fünfter, hat also einen Zähler weniger als Nordenham. Das Torverhältnis der Gäste spricht Bände: Sie haben 19 Treffer erzielt und 18 kassiert. „Gödens ist offensivstark, hat aber hinten Schwachpunkte“, bestätigt Hotopp die Statistik und warnt vor Torjäger Sascha Kuhlmann.

Nordenhams Taktik ergibt sich aus dem Profil des Gegners: „Wir müssen gut stehen und auf Konter setzen“, sagt der Coach. „Das wird zwar keine leichte Aufgabe, aber wir wollen gewinnen“, sagt er. Zur Personalsituation seiner Elf möchte er keine großen Worte mehr verlieren. „Die, die gesund sind, spielen.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.