• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: FCN zerlegt Stadtrivalen ESV

12.12.2016

Nordenham Kantersieg im Stadtduell: Die Kreisliga-Fußballer des 1. FC Nordenham haben am Sonntag vor großer Kulisse im Plaatwegstadion mit 7:0 (2:0) gegen den ESV Nordenham gewonnen. Die Platzherren hätten sogar zweistellig siegen können.

Die erste Halbzeit

Zu Beginn der Partie tasteten die Mannschaften sich ab. Die erste Großchance hatten die Gastgeber in der 13. Minute: Nach Vorlage von Sören Maas bot sich Ingo Weiß die Riesenmöglichkeit, doch er schoss den Ball über den Kasten. Kurz darauf ging der FCN dann doch in Führung: Daniel Bremer traf nach einem Abpraller von ESV-Keeper Kevin Ahlers ins leere Tor (17.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Führungstreffer brachte Ruhe in das Spiel der Hausherren. Vor dem Tor spielten sie indes ungenau. Obwohl der ESV auf eine massive Defensive setzte, tauchte der FCN häufig gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Es dauerte aber bis zur 42. Minute, ehe das 2:0 fiel: Bjarne Böger fing einen Pass ab, ging aufs Tor zu und schloss ab.

Die zweite Halbzeit

Die Gastgeber legten nach der Pause einen Blitzstart hin: Böger markierte in der 51. Minute aus 16 Metern seinen zweiten Treffer. Ein wenig später bereitete er das 4:0 durch Sören Maas vor (68.).

Und es dauerte nicht lange, da klingelte es erneut im Gäste-Tor. Der eingewechselte Suayb Gürbüz luchste ESV-Spieler Christian Onken den Ball ab und ließ Keeper Ahlers aussteigen. Beim 6:0 half der ESV mit: Ingo Weiß wurde im Strafraum gelegt. Tobias Schindler verwandelte den fälligen Elfmeter. Das 7:0 schoss Weiß nach Vorarbeit Suliman Ibrahims (89.).

DAs Fazit

Der FCN war von Minute eins an überlegen. Der ESV lief hinterher und hatte große Schwierigkeiten, den Spielfluss der Gastgeber zu stoppen. Die Hausherren lieferten eine starke Leistung ab und hätten schon zur Pause klarer führen können. Auch wenn es hart ist: Das Endergebnis hätte höher ausfallen müssen.

Die Stimmen

FCN-Trainer Rainer Hotopp war mehr als zufrieden mit seiner Elf: „Ein Riesenkompliment an die Mannschaft: Das war eine klasse Leistung. Wir hatten uns vorgenommen, das Spiel zu gewinnen. Dass es so deutlich wurde, hätte ich nicht erwartet.“ Auf der anderen Seite war die Enttäuschung groß. ESV-Coach Thorsten Rohde fasste das Spiel aus seiner Sicht kurz und knapp zusammen. „Es hat einfach alles gefehlt.“

Die Statistik

Tore: 1:0 Bremer (17.), 2:0, 3:0 B. Böger (42., 51.), 4:0 Maas (68.), 5:0 Gürbüz (72.), 6:0 Schindler (80. Foulelfmeter), 7:0 Weiß (89.).

FCN: Müller - Lutz, B. Böger (79. Tran), Weiß, Maas (76. Pütz), Ibrahim, Bremer, Schindler, Hülsmann, Claasen (65. Gürbüz), M. Schwarze.

ESV: Ahlers - Plicht (46. Rebehn), Menzel, Will, Rimkus (66. Onken), Cordes, Ibrahim, Speckels, Gökkaya, Drieling (82. Atilgan). Köhler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.