• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Papierboote-Regatta: In der Pommes-Schale ins Ziel

29.07.2017

Fedderwardersiel Diesen Pfad haben sie nicht gefunden: Die „Butjenter Friesen“ hatten ihr Boot gerade zu Wasser gelassen, da lagen sie auch schon im Hafenbecken. Treffer, versenkt: Ehe es begonnen hatte, war das Rennen für die Pfadfinder vorbei. Dabei hatten sie ihr Papierboot „Unsinkbar IV“ getauft. Die Frage, was mit Unsinkbar I bis III wohl passiert sein mag, erübrigte sich angesichts der Blitz-Havarie.

Während den „Butjenter Friesen“ das Wasser buchstäblich bis zum Hals stand und die Crew der feuerroten „Ghost“ uneinholbar in Richtung Sieg sprintete, machten es das Butjenter Blinkfüer und die Waddenser Deerns im Kampf um Platz 2 und 3 noch richtig spannend.

Hunderte Zuschauer nutzten am Freitagnachmittag den Deich als Tribüne, um im Fedderwardersieler Hafen das Papierboote-Rennen zu verfolgen, das einen ersten Höhepunkt der Kutter-Regatta darstellte und punktgenau zwischen zwei Regenschauern über die Bühne ging. Zunächst hatte es so ausgesehen, dass nur drei Boote an den Start gehen würden. Lennart Janßen und Jonas Antons hatten sich mit ihrer „Ghost“ erst auf den letzten Drücker noch angemeldet. So war es also ein Quartett, das sich Hoffnung auf den NWZ-Wanderpokal machte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Pfadfinder hatte sich diese Hoffnung schnell erledigt. Die anderen drei Boote schafften es mühelos bis zur Startlinie. Von der kam die „Ghost“ am besten weg, während sich die „Emma“ des Shantychors und die Pommes-Schale, die die Waddenser Deerns gebastelt hatten, irgendwie ineinander verhedderten. Lennart Janßen und Jonas Antons witterten ihre Chance, gaben an Bord der „Ghost“ alles, passierten souverän die in Höhe der „Wega II“ platzierte Wendeboje und schlugen schon wenig später unbehelligt am Bootssteg an, der das Ziel darstellte.

Die Waddenser Deerns, deren Boot den Namen „Pommes Schranke“ trug, hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dass sie heiß wie Frittenfett seien. Und heiß war auch das Kopf-an-Kopf-Rennen, das sie sich mit der Shanty-Crew lieferten. Enno Rennies und Heinz Gorezki hatten mit der „Emma“ als Vorjahressieger einen Titel zu verteidigen. Also versuchten sie rauszuholen, was rauszuholen war. Das reichte aber nicht. Haarscharf mussten sie sich den Mädels geschlagen geben.

„Meine Frau sagt immer, dass ich an keiner Pommesbude vorbeikomme. So war es auch heute“, scherzte nach dem Rennen Enno Rennies, der allen Grund hatte, gut gelaunt zu sein. Zwar reichte es in der Schnelligkeitswertung nur für die Bronze-Medaille, dafür wurde die „Emma“ aber erneut als schönstes Boot ausgezeichnet. Platz zwei machten in dieser Wertung die Waddenser Deerns. Die Pfadfinder landeten auf Platz drei und konnten sich somit auch noch über einen Pokal freuen.

Derweil die „Geister“ triumphierend den NWZ-Pokal in die Höhe hielten, konnten die Waddenser Deerns nicht nur zwei zweite Plätze, sondern auch noch ein anderes Ereignis begießen: Crew-Mitglied Kristin Warns feierte am Freitag ihren 22. Geburtstag.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de 
Video

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.