• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA TV: Fehler im Spielaufbau und Zweikampfverhalten

11.08.2008

HEIDMüHLE /ESENSHAMM Die Bezirksliga-Fußballer des TV Esenshamm leisteten sich zum Saisonauftakt beim Heidmühler FC zu viele Fehler im Spielaufbau und gingen oftmals ohne den letzten Biss in die Zweikämpfe. Die Friesländer schlugen Kapital aus den Schwächen des TVE und gewannen die Begegnung verdient mit 2:1.

Erst nach dem Anschlusstor zum 1:2 erwachte der Offensivgeist beim Gast aus Esenshamm. Allerdings waren die verbliebenen neun Spielminuten zu kurz, um doch noch ein Remis zu erzielen. „Unser Torhüter Niels Oltmann hat uns in den Schlussminuten mit sehr guten Reflexen den Sieg gerettet“, lobte HFC-Trainer Lars Poedtke seinen Torhüter. TVE-Trainer Frank Klobke ärgerte sich: „Meinem Spieler Yunus Gündogdu fehlte zum Schluss in zwei Szenen das Glück im Abschluss.“

Nicht beizukommen war für die Esenshammer Abwehr um Libero Christian Tannert der groß gewachsene Stürmer Ihno Kittel. Zwar hielt Normen Hartmann als Gegenspieler dem HFC-Akteur an der kurzen Leine, doch in den entscheidenden Momenten stand Kittel goldrichtig und markierte beide Treffer (60., 73.) für die Gastgeber. Der Anschluss zum 1:2 resultierte aus einem Eigentor von Marcel Hansche (85.), der aus dem Gewühl heraus bedrängt von Normen Hartmann in die falsche Richtung zielte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klobke setzte nach dem Gegentor zum 0:2 alles auf eine Karte, nahm Libero Christian Tannert vom Feld und wechselte mit Yasin Kapakli einen offensiveren Spieler ein. „Das Gegentor zum 0:2 war besonders unnötig, weil wir uns im Spiel nach vorne einen üblen Abspielfehler geleistet hatten. Daraufhin wurden wir klassisch ausgekontert“, meinte Klobke.

Das Tor hütete bei Esenshamm der 18-jährige Patrick Lahrmann. Vor allem im ersten Durchgang musste er wiederholt sein Können bei Torchancen von Lukas Wysiecki, Ihno Kittel und Georg Segeth abrufen. Klobke monierte bei seinen Stürmern Bünyamin Kapakli und Pascal Helmcke die Laufwege: „Beide haben sich zu oft hinter ihren Gegenspielern versteckt.“

TVE: Lahrmann; Tannert (75. Y. Kapakli), Byrger, Hartmann, Fincke, D. König, Cichon, M. König (35. Schreiner, 60. Janssen), Gündogdu, Helmcke, B. Kapakli.

Tore: 1:0, 2:0 Kittel (60., 73.), 2:1 Hansche (85., Eigentor).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.