• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Flottweg punktet in Oldenburg

18.01.2010

WESERMARSCH Am vierten Spieltag der Kegel-Bezirksliga kam Flottweg Nordenham in Oldenburg gegen die beiden Wilhelmshavener Mannschaften zu wichtigen 4:2 Punkten, während die SG Junioren'60/Alle Neun Nordenham II gegen die gleichen Gegner verlor und vom Platz fünf auf Rang acht abrutschte. So müssen beide Nordenhamer Teams um den Klassenerhalt kämpfen.

SG RW/Versetzt Wilhelmshaven II – SG Junioren‘60/Alle Neun Nordenham II 3495:3449 3:0 (20:16). Gegen den Tabellenletzten lag die SG gleich nach Markus Birkner (830 Holz) und Detlef Laufer (865) deutlich mit 45 Holz zurück. Rolf Wessels (874) machte anschließend sieben Holz gut. Obwohl Walter Jost mit 880 Holz das zweitbeste Spielergebnis erzielte, verlor er weitere acht Holz, so dass dieses Spiel deutlich verloren ging.

SG Jade/GW Wilhelmshaven – SG Jun.‘60/Alle Neun Nordenham II 3457:2815 3:0 (23:13). Auch im zweiten Spiel konnte Markus Birkner trotz besserer Leistung gegen den Spielbesten Gegner nicht mithalten – 848:893 hieß es gegen ihn. Rolf Wessels (839) verlor weitere zwei Holz. Detlef Laufer (857) konnte danach vier Holz gutmachen, so dass der Rückstand 43 Holz betrug. Im Schlussduell musste Walter Jost nach 40 Wurf verletzungsbedingt aufgeben. Da kein Ersatzspieler vorhanden war, kamen nur die 271 erspielten Holz in die Wertung.

Flottweg Nordenham – SG Jade/GW Wilhelmshaven 3526:3509 3:0 (19:17). Gegen den Tabellendritten aus Wilhelmshaven sorgte Stefan Junski (886) für eine überraschend hohe 22-Holz-Führung. Die folgenden Duelle waren sehr eng. Johann Görlich (887) und Günther Schoon, der ab dem 30. Wurf durch Karl-Gustav Barnekow ersetzt wurde – beide kamen auf 875 Holz – verloren zusammen sieben Holz. So bekam der erfahrene Schlussspieler Peter Müller einen Vorsprung von 15 Holz mit auf die Bahn. Mit seiner ganzen Routine aus 39 Sportkeglerjahren hielt er seinen Gegenspieler im Griff und erzielte mit seinen 878 Holz das notwendige Ergebnis, um den Sieg und auch die Zusatzpunktwertung zu sichern.

Flottweg Nordenham – SG RW/Versetzt Wilhelmshaven 2 3433:3439 1:2 (22:14). Gegen den Tabellenletzten sorgten die Brüder Mark (856) und Stefan Junski (855) für eine gute 17-Holz-Führung. Weitere drei Holz steuerte anschließend Johann Görlich (858) bei. Mit dieser Führung ging Werner Fortwengel in das letzte Duell. Bereits nach 30 Wurf wurde er gegen Peter Müller ausgewechselt, da sein Gegenspieler in überragender Form war,Holz um Holz aufholte und am Ende mit 890 Holz den absoluten Hochwurf dieses Spiels erzielte. Dadurch kippte dieses Spiel noch und das Spiel gewann der Tabellenletzte.

Am 14. Februar treffen die Nordenhamer Teams in Delmenhorst auf Ohrwege II und Sulingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.