• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

„Flügelrad“ Brake festigt zweiten Platz

02.02.2009

WESERMARSCH Auch nach dem mittlerweile vierten Doppelspieltag in der Bezirksoberliga der Sportkegler liegen die Kegler von „Flügelrad“ Brake nach zwei weiteren Siegen auf dem zweiten Platz der Tabelle. Das Team aus der Kreishauptstadt befindet sich weiterhin auf Tuchfühlung mit dem Tabellenführer Hindenburg Oldenburg. Eintracht Blexersande hingegen fiel nach zwei Niederlagen auf den siebten Platz zurück.

Eintracht Blexersande – SG CON/Varrel 3444:3482 0:3 (16:20). Bereits nach den ersten beiden Startern Dieter Oberegger (828 Holz) und Wolfgang Zuschlag, der mit 884 Holz den Hochwurf erzielte, lag Eintracht Blexersande mit 48 Holz deutlich im Hintertreffen. Obwohl sich Horst Nemeier (855) und Stephan Ostendorp (877) noch sehr bemühten, den Rückstand aufzuholen, war es dennoch zu spät für einen Punktgewinn.

Eintracht Blexersande – SG Ganderkesee/Immer II 3388:3464 0:3 (12:24). Das zweite Spiel des Tages verlief ähnlich wie das erste. Nach Hans-Joachim Junge (815) und Wolfgang Zuschlag (856) sah man sich einem erneuten Rückstand entgegen. Diesmal betrug dieser Rückstand zur Halbzeit sogar schon 54 Holz. Horst Nemeier (852) verlor weitere zwölf Holz und auch Stephan Ostendorp (865) musste sich um zehn Holz geschlagen geben, so dass auch dieses Spiel deutlich verloren wurde und Blexersande diesmal völlig mit leeren Händen dastand.

„Flügelrad“ Brake – SG CON/Varrel 3510:3471 3:0 (21:15). Besser als die Wesermarsch-Kollegen aus Blexersande machten es die Braker „Flügelräder“ gegen die gleichen Gegner. Mit 13 Holz brachten Heinz Bulsiewicz (861) und Friedrich Freels (879) die Braker den Tabellenzweiten in Führung. Klaus Wylega (875) und ein wie entfesselnd aufspielender Otmar Buschmann (895) sorgte für einen sicheren Sieg mit 39 Holz Vorsprung.

„Flügelrad“ Brake – SG Ganderkesee/Immer II 3509:3477 3:0 (21:15). Hier gab es bereits zur Halbzeit eine Vorentscheidung. Jonny Jonas (882) und Friedrich Freels (880) sorgten für eine klare 48-Holz-Führung. Auch wenn Klaus Wylega (869) klar mit 21 Holz den Kürzeren zog, hatte hingegen Schlussspieler Otmar Buschmann (878) alles jederzeit im Griff und brachte den Sieg sicher nach Hause.

Am 15. Februar treffen beide Wesermarsch-Teams in Jever jeweils auf den SV Ofenerdiek sowie auf die SG Frisia/FB Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.