• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGA: Fritz Lins erzielt drei Treffer im Wesermarschderby

08.05.2006

BURHAVE

Johann Evers war ein guter Ersatzschiedsrichter. Der Neuling Burhave/Stollhamm vergab nach der Pause drei klare Chancen. BURHAVE/JAN - Das FußballKreisligaspiel zwischen der SG Burhave/Stollhamm und dem 1. FC Nordenham II begann mit 45 Minuten Verspätung. Der angesetzte Schiedsrichter Björn Tholen erschien nicht, und so sprang Johann Evers von der SG ein. Er machte seine Sache sehr gut im Gegensatz zum Gastgeber, der verdientermaßen mit 2:4 (1:2) unterlag, weil Burhave/Stollhamm klare Chancen ausließ und in der Abwehr dicke Fehler produzierte.

„Das hat uns natürlich gut gepasst“, freute sich FCN-Spielertrainer Michael Hedemann nach dem Sieg. In der dritten Minute schaufelte Fritz Lins aus kürzester Distanz den Ball im Fallen über das Tor der SG. Die Strafe folgte, denn Sebastian Kück ließ mit einem Schuss aus halbrechter Position Gästekeeper Mario Duhm keine Chance. Aber diese 1:0-Führung brachte den Gastgebern keine Sicherheit, während die technisch und läuferisch versierten Nordenhamer allmählich die Regie übernahmen. Eine Ecke von Michael Hedemann landete bei Torben Maas, der volley zum 1:1 einschoss (16.). Neun Minuten später flankte Malte Hedemann ebenfalls von der rechten Seite, diesmal nahm Fritz Lins direkt Maß und traf zum 2:1. Die Gastgeber kamen bis zur Pause zu keiner echten Chance mehr.

Die Hoffnung der Hausherren, im zweiten Abschnitt die Wende einleiten zu können, erhielt nach 47 Sekunden einen Dämpfer. Michael Hedemann flankte, Torwart Ralf Addicks klebte auf der Torlinie, und Fritz Lins köpfte ungehindert zum 3:1 ein. Wie hart Unzulänglichkeiten bestraft werden, erlebte die SG danach. Zunächst schaufelte Edward Schönbohm völlig unnötig den Ball über das Tor, statt souverän die Kugel an Duhm vorbei ins Netz zu schieben (60.). Drei Minuten später zauderten Sebastian Kück und Timo Laverentz so lange mit dem Abschluss, bis Daniel Stoltz das eigentlich sichere 2:3 verhinder konnte. Drei Minuten danach leistete sich Bernd Dieckmann einen kapitalen Fehlpass, Nordenham konterte geschickt, und Lins markierte mit seinem dritten Tor das 4:1. Burhave/Stollhamm gab zwar nie auf, erzielte durch Timo Schwegmann das 2:4, aber Trainer Nico Verhoef analysierte zurecht: „Wir waren heute in jeder Beziehung zu zaghaft und unkonentriert.

SG: Addicks; Niemann, Frelock (56. St. Rohde), Reumann, Dieckmann, Warnke, Laverentz (79. Lübben), L. Rohde (68. von Loeper), Kück, Schönbohm (78. Hayrici), Schwegmann.

FCN II: Duhm; Janßen, Stoltz, Ohorodnik, Walter, Marek (46. Bliefernich), Malte Hedemann (66. Kaya), Maas, Lins, Michael Hedemann, Schlopko. Tore: 1:0 Kück, 1:1 Maas (16.), 1:2, 1:3, 1:4 Lins (25., 46., 66.), 2:4 Schwegmann (80.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.