• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

SOZIALES: Fünfter Benefizball in Planung

20.03.2009

NORDENHAM Die vier Nordenhamer Serviceclubs bitten wieder zum Tanz. Den 26. September sollten sich daher alle Tanzbegeisterten in ihrem Terminkalender vormerken. Für diesen Sonnabend sind alle Interessierten zum Benefizball eingeladen, der dann bereits zum fünften Mal in der Stadthalle „Friedeburg“ ausgerichtet wird. Beginn ist um 20 Uhr.

„Kinder, Bildung, Zukunft“

Mit dem Erlös soll erneut ein soziales Projekt gefördert werden. Wie der Vorsitzende des Fördervereins der Nordenhamer Serviceclubs Dr. Werner Wodrich am Mittwoch im Hotel am Markt mitteilte, handelt es sich dabei um die Förderung von sozial benachteiligten Kindern im Grundschulalter. Das Projekt „Kinder, Bildung, Zukunft“ werde in Zusammenarbeit mit den Nordenhamer Grundschulen umgesetzt, wobei zunächst vier Kinder unterstützt werden sollen, die weder richtig lesen noch schreiben können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Aktion, die auf Vorschlag des Rotary Clubs zustande kam, handelt es sich um ein Pilotprojekt zum Erwerb der Lese- und Rechtschreibkompetenz. Partner der Serviceclubs ist das Lehrinstitut für Orthografie und Schreibtechnik, das laut Werner Wodrich mit gezieltem und wissenschaftlich fundiertem Förderunterricht bundesweit tätig ist. Der Nachmittagsunterricht soll zweimal pro Woche in den Räumen der Grundschule in Friedrich-August-Hütte erfolgen – sofern die Familien die Unterstützung ihrer Kinder durch die Serviceclubs annehmen. Das sei bereits mit dem Schulleiter Alfred Ferenz und der Stadtverwaltung abgesprochen, sagte Werner Wodrich.

Es geht um Nachhaltigkeit. Damit der Unterricht fruchtet, wird jede Familie eines geförderten Kindes bis zu dessen Schulabschluss von einem Paten begleitet, so Werner Wodrich. Die Mädchen und Jungen werden auch gefordert. Sie könnten beispielsweise in Kindergärten oder im Mehrgenerationenhaus vorlesen. Pro Kind sind rund 1700 Euro jährlich an Projektkosten veranschlagt worden. Die Differenz zur Spendensumme, die der Benefizball erbringt, trägt der Rotary Club. Beim 4. Benefizball waren 3000 Euro für die Nordenhamer Tafel zusammengekommen.

Bremer Latein-Formation

Für den fünften Benefizball hat sich das Organisationsteam wieder einen besonderen Programmpunkt einfallen lassen. Es tritt die Latein-Formation des Grün-Gold-Clubs Bremen auf. Die Tänzerinnen und Tänzer wurden 2008 Europameister und Deutscher Meister. Zudem tanzten sie bei den Weltmeisterschaften auf den zweiten Platz. Und auch für die Musik ist gesorgt. Es spielt wieder die Coverband Aquacity aus Wremen. Eine Tombola mit attraktiven Preisen wird beim Benefizball nicht fehlen.

Karten für den Ball sind ab dem 4. Mai in der Geschäftsstelle des Vereins Nordenham Marketing & Touristik (NMT) am Marktplatz erhältlich. Der Förderverein ist ein Zusammenschluss des Ladies Circle, der Rotarier, der Round Tabler und des Lions Clubs.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.