• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Schiedsrichter bereit für Futsal-Turniere

05.11.2015

Bereit für den Budenzauber: 15 Fußball-Schiedsrichter und -Schiedsrichterinnen des Niedersächsischen Fußballverbands im Landkreis Wesermarsch haben am Wochenende in der Sporthalle Ovelgönne ihre Kenntnisse zum Thema Futsal vertieft. „Nun können in der Wesermarsch auch Hallenspiele nach Futsal-Bedingungen durchgeführt werden“, sagte der Kreis-Schiedsrichterobmann in der Wesermarsch, Heinz Milde. „Die Schiedsrichter sind dafür bereit.“ Die Schulung war von Michael Koch, Sven Schlickmann und Tom Adler – allesamt stammen aus dem Kreisverband Oldenburg Land/Delmenhorst – geleitet worden. Die Lehrgangsteilnehmer waren Stephan Göbel, Malte Göbel, Julian Müller, Wessel van der Zijl (alle AT Rodenkirchen), Neele Lüdemann (SC Ovelgönne), Svenja Briesenick (SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor), Brian Kraudelt (TuS Jaderberg), Anton Biermann, Niklas Bargmann (beide 1.FC Nordenham), Bastian Möhlmann, Thomas Bauer (beide TSV Abbehausen) sowie Claus Plachetka, Nils Möhlmann, Michael Steiner und Hassan Baghal (alle SV Brake).BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.