• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Großenmeer rennt frühem Rückstand vergeblich hinterher

14.11.2017

Gehlenberg /Großenmeer Die Fußballerinnen der SG Großenmeer/Bardenfleth haben am Wochenende eine Auswärtsniederlage in der Bezirksliga kassiert. Sie verloren gegen die FSG Gehlenberg/Hilkenbrook/Rastdorf mit 2:4 (0:2). Mit drei Punkten blieben sie Tabellenletzter. Der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt sechs Punkte.

Die Großenmeererinnen verschliefen die Anfangsphase. Sie lagen schon nach elf Minuten mit 0:3 hinten. Zunächst traf Isabelle Sommerer nach einem Alleingang (2.), dann schoss Großenmeers Torhüterin Sofie Siemer Sommerer an, die nur noch einschieben musste (8.). Drei Minuten später legte Sommerer nach einer Flanke von rechts das 3:0 nach.

Aber die Großenmeererinnen reagierten wie ein echtes Team. Sie schüttelten sich und machten richtig Druck. Birte Naber verkürzte in der 38. Minute. Damit nicht genug: Vier Minuten später schoss sie nach einem Gewusel vor dem Gehlenberger Tor den Anschlusstreffer – die SG war zurück im Spiel.

Die Gastgeberinnen antworteten nach der Pause, indem sie das Tempo erhöhten. Aber zunächst scheiterten sie an Großenmeers Torhüterin Siemer. Die Partie blieb offen.

Beide Mannschaften spielten sich im zweiten Durchgang gute Chancen heraus. Die größte Möglichkeit der Großenmeererinnen zum Ausgleich bot sich Pauline Lenz in der 80. Minute – doch sie vergab. Erst in der Schlussminute machte Gehlenberg den Sack zu. Isabelle Sommerer erzielte mit einem Freistoß das 4:2.

SG: Sofie Siemer - Annika Bunjes, Anne Gebken, Tina Schröder, Jurkea Maas,Emma-Sophie Gloystein, Ann-Kathrin Lameyer, Hanna Gebken, Birte Naber, Kerstin Hayen, Pauline-Anna Lenz Beke-Gesche Logemann, Natascha Möller, Sylke Rüthemann, Beele Haase.

Weitere Nachrichten:

FSG Gehlenberg | Bezirksliga | SG Großenmeer/B